Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Merkel ist Spitzenkandidatin für Mecklenburg-Vorpommerns CDU
Mehr Welt Politik Merkel ist Spitzenkandidatin für Mecklenburg-Vorpommerns CDU
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 09.05.2009
090506-poli-merkel.jpg
Bundeskanzlerin Angela Merkel Quelle: Steffi Loos/ddp
Anzeige

Ein Vertreter stimmte gegen die 54-Jährige. Merkel tritt in ihrem Heimatverband außerdem als Direktkandidatin im Wahlkreis Nordvorpommern-Stralsund-Rügen an.

Mit Blick auf die Wahlen und die Wirtschaftskrise bezeichnete Merkel 2009 als Schlüsseljahr für eine bestimmte Zeit. Die CDU stehe vor der Aufgabe, die Regeln der sozialen Marktwirtschaft international zu verankern und die Weichen für weiteren Wohlstand in Deutschland auch unter schärferen Bedingungen richtig zu stellen, sagte sie.

Merkel erinnerte an den Mauerfall vor 20 Jahren und verwies in diesem Zusammenhang darauf, dass die DDR weder auf demokratische Prinzipien gegründet worden noch das Ergebnis einer freien Wahl gewesen sei. Das damalige System habe nur überleben können, weil die Wahrheit keine Chance in der DDR gehabt habe. Die Kanzlerin reagierte damit auch auf Äußerungen von Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD), der sich in einer Zeitung dagegen verwahrt hatte, die DDR als totalen Unrechtsstaat zu verdammen, in dem es nichts Gutes gegeben habe.

Die Kanzlerin kritisierte den Schweriner Regierungschef zudem wegen dessen Ablehnung der vorgesehenen Konsolidierungshilfen für die finanzschwachen Länder in der geplanten Föderalismusreform II zur Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen.

ddp