Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Merkel beredet in den Niederlanden Klimawandel: Die PK im Livestream
Mehr Welt Politik Merkel beredet in den Niederlanden Klimawandel: Die PK im Livestream
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 22.08.2019
Mark Rutte (r), Minsterpräsidentder Niederlande, empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Catshuis. Quelle: Remko De Waal/ANP/dpa
Den Haag

Deutschland und die Niederlande wollen gemeinsam stärker gegen den Klimawandel ankämpfen. Bundeskanzlerin Angela Merkel reiste am heutigen Donnerstag mit mehreren Ministerin zu Beratungen mit dem niederländischen Regierungschef Mark Rutte und einigen seiner Kabinettskollegen nach Den Haag.

Wichtiges Thema ist der künftige Preis für Kohlendioxid: Der Ausstoß des Klimagases soll teurer werden, um ihn einzudämmen und so die Erderwärmung zu bremsen. In der deutschen Delegation sind bei dem Treffen in Den Haag neben Merkel und Schulze auch Wirtschaftsminister Peter Altmaier und Finanzminister Olaf Scholz dabei.

Livestream: Die Pressekonferenz von Merkel und Rutte

Die Bundesregierung ringt noch um ein Konzept für einen CO2-Preis. Am 20. September soll das Klimakabinett ein Paket verabschieden mit dem Ziel, die deutschen Treibhausgase bis 2030 um 55 Prozent unter den Wert von 1990 zu drücken. Die Niederlande hatten bereits im Juni einen nationalen Klimapakt vereinbart, um ihrerseits ein Minderungsziel von 49 Prozent bis 2030 zu schaffen.

Im nächsten Jahrzehnt soll Tempo beim Klimaschutz gemacht werden

Geplant sind im Nachbarland unter anderem eine gezielte Klimaabgabe für die Industrie sowie ein Mindestpreis für CO2 bei der Stromerzeugung. Bis 2030 sollen alle Kohlekraftwerke abgeschaltet und alle neuen Autos emissionsfrei sein. Bis dahin sollen auch 70 Prozent des niederländischen Stroms aus erneuerbaren Quellen kommen.

Beide Länder sind von ihren ehrgeizigen Klimazielen noch ein gutes Stück entfernt. So hatten die Niederlande 2017 ein Minus von 13 Prozent verglichen mit den Treibhausgasen 1990 erreicht. Deutschland lag 2018 bei einer Minderung von rund 30 Prozent - hatte aber für 2020 bereits 40 Prozent versprochen. Nun soll im nächsten Jahrzehnt umso mehr Tempo beim Klimaschutz gemacht werden.

Lesen Sie auch: Finden Merkel und Johnson bei einem Glas Wein eine Brexit-Lösung?

Neuneinhalb Jahre Haft für Alaa S.: Das Landgericht Chemnitz hält es für erwiesen, dass der 24-jährige Syrer mitschuldig am Tod von Daniel H. vor einem Jahr ist. Die Verteidigung legt Revision ein.

22.08.2019

Im Ringen um die Frage, ob die deutsche Bundeswehr den Irak-Einsatz fortsetzen soll, kann sich die SPD einen Kompromiss vorstellen. Der SPD-Außenpolitiker Nils Schmid findet für eine Verlängerung des Ausbildungseinsatzes “keine zwingenden Gründe”. Den Einsatz von Kampfflugzeugen kann sich die Partei aber offenbar vorstellen.

22.08.2019

Weiter in der GroKo oder raus aus dem schwarz-roten Bündnis? Die SPD sucht nicht nur eine neue Führung, sondern auch eine Antwort auf diese Frage. Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) legt sich nun fest.

22.08.2019