Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Malta: Rentner, Schwangere und Kranke müssen in häusliche Quarantäne
Mehr Welt Politik Malta: Rentner, Schwangere und Kranke müssen in häusliche Quarantäne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:37 26.03.2020
Chris Fearne, Gesundheitsminister von Malta. Quelle: Jonathan Borg/XinHua/dpa
Anzeige
Valletta

Malta schickt wegen der Covid-19-Pandemie ältere Menschen über 65, Schwangere und Menschen mit Vorerkrankungen in häusliche Quarantäne. Die Anordnung gelte ab Samstagmorgen, teilte das Gesundheitsministerium am Donnerstagabend mit. Rund 118.000 Menschen seien von der Maßnahme betroffen, mehr als ein Fünftel der Bevölkerung.

Mehr zum Thema

WHO fordert Staaten zu drastischeren Maßnahmen im Kampf gegen Corona auf

China schließt seine Grenzen für Ausländer

Amerikanische Ärzte singen in Corona-Zeiten für Zusammenhalt

Malta hatte schon vor zwei Wochen Schulen und Universitäten geschlossen und später auch alle Restaurants und Bars. Auch alle Geschäfte, die nicht lebenswichtige Waren anbieten, sollen ab Montag nicht mehr öffnen. Bisher wurden nach offiziellen Angaben 134 Coronavirus-Fälle registriert. Tote gab es nicht.

Anzeige

RND/dpa

Der Artikel "Malta: Rentner, Schwangere und Kranke müssen in häusliche Quarantäne" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Anzeige