Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik „Lindner kann sehr gut auf sich allein aufpassen“
Mehr Welt Politik „Lindner kann sehr gut auf sich allein aufpassen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 06.01.2018
FDP-Vize Wolfgang Kubicki verteidigt den Weg der Partei. Quelle: dpa
Anzeige
Stuttgart

Am Samstag kam die FDP in der baden-württembergischen Landeshauptstadt zum traditionellen Dreikönigstreffen zusammen. Parteivize Wolfgang Kubicki verteidigte den momentanen Kurs der Liberalen.

Herr Kubicki, wie lange wollen Sie noch den Sancho Panza für Christian Lindner spielen?

Anzeige

Erstens bin ich nicht so dick wie Sancho Panza. Zweitens war der mittelalterliche Knappe Gehilfe eines Ritters, der gegen Windmühlenflügel kämpfte. Und drittens kann Christian Lindner sehr gut auf sich allein aufpassen.

Der FDP-Chef ist in seiner Rede kaum auf Kritik an seiner Parteiführung eingegangen...

Welche Kritik? Es gibt keine Kritik. Wir gehen alle denselben Weg. Die Stimmen, die es gab, kommen ausschließlich von einigen wenigen ehemaligen Funktionsträgern der Partei.

Wann werden Sie den Burgfrieden mit Ihrem Parteichef aufkündigen?

Es gab nie einen Burgfrieden. Die Tatsache, dass ein unbeugsamer Geist wie ich so ruhig agiert, zeigt am besten, dass die FDP mit Christian Lindner an der Spitze auf einem sehr guten Pfad ist. Zwischen uns gibt es keine Meinungsverschiedenheiten.

Von RND/Jörg Köpke

Der Artikel "„Lindner kann sehr gut auf sich allein aufpassen“" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

06.01.2018
Politik FDP-Dreikönigstreffen - Alles hört auf sein Kommando
06.01.2018