Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Krümmel durfte offenbar trotz Sicherheitsbedenken ans Netz
Mehr Welt Politik Krümmel durfte offenbar trotz Sicherheitsbedenken ans Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 15.08.2009
Das pannenbehaftete AKW Krümmel. Quelle: ddp
Anzeige

Demnach war nach dem Trafo-Brand im Juni 2007 das Öko-Institut beauftragt worden, die Aufarbeitung der damaligen Panne durch den Betreiber Vattenfall zu bewerten. Die Experten des Instituts monierten dem „Spiegel“ zufolge eine generell mangelhafte Lernbereitschaft beim Kraftwerkspersonal. Vor allem im Bereich Organisation und Kommunikation seien gravierende Defizite festgestellt worden. „Dies kann maßgeblichen Einfluss auf die Sicherheitslage haben“, hieß es in den Berichten nach Angaben des Magazins weiter.

Das von Vattenfall gemeinsam mit Eon betriebene Akw Krümmel hatte sich am 4. Juli nach einem Transformatorschaden automatisch abgeschaltet. Erst wenige Tage zuvor war der Meiler nach zweijährigem Stillstand, ebenfalls ausgelöst durch einen Trafoschaden, wieder angefahren worden. Nach dem jüngsten Vorfall leitete die Atomaufsicht - das schleswig-holsteinische Sozialministerium - eine derzeit noch laufende Zuverlässigkeitsprüfung des Krümmel-Betreibers ein.

Anzeige

ddp