Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Krawalle wegen Öffnung von Parkplatz am Sabbat
Mehr Welt Politik Krawalle wegen Öffnung von Parkplatz am Sabbat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 28.06.2009
Mülltonnen und Wrackteile brennen auf einem Parkplatz in Jerusalem. Quelle: Menahem Kahana/afp

Mehrere tausend der strenggläubigen Juden protestierten am Samstag im Westteil der Stadt gegen eine Entscheidung der Stadtverwaltung, einen Parkplatz auch am Sabbat zu öffnen, wie die Polizei mitteilte. 23 Demonstranten seien festgenommen worden, nachdem Polizisten mit Flaschen und Steinen beworfen worden seien. Ein Passant sei von einem Stein am Kopf getroffen und schwer verletzt worden. Drei Polizisten hätten leichte Blessuren erlitten.

Den Einsatzkräften sei es gelungen, die Demonstranten im ultra-orthodoxen Stadtteil Mea Schearim auseinanderzutreiben. Die Entscheidung zur Öffnung des Parkplatzes am Samstag hatte der weltliche Jerusalemer Bürgermeister Nir Barkat getroffen. Mehrere hundert Gegendemonstranten versammelten sich zu seiner Unterstützung vor dem Rathaus.

Nach den strengen Religionsgesetzen der Ultra-orthodoxen ist am Sabbat jegliche Arbeit, der Umgang mit Geld, die Nutzung von Energie und insbesondere das Fahren eines Fahrzeuges verboten. Mea Schearim ist die Hochburg der strenggläubigen Juden in Jerusalem, ein Viertel nach Art osteuropäischer Schtetl vor dem Zweiten Weltkrieg.

afp

Die Albaner wählen an diesem Sonntag ein neues Parlament. Rund 3,1 Millionen Wahlberechtigte sind dazu aufgerufen, unter den Augen von rund 450 ausländischen und 5000 albanischen Beobachtern die 140 Mandate für die nächste Legislaturperiode zu vergeben.

28.06.2009

In dem krisengeschüttelten westafrikanischen Staat Guinea-Bissau wählen die Bürger an diesem Sonntag einen neuen Staatspräsidenten. Einer der Favoriten ist der frühere Interimspräsident Malam Bacai Sanha

28.06.2009

Um parteiinternen Streitigkeiten in der Sommerpause vorzubeugen, will die SPD-Spitze die eigenen Genossen offenbar verstärkt zu Geschlossenheit und Disziplin mahnen.

28.06.2009