Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Kostenloses Schülerticket: Hier fahren Schüler in Deutschland umsonst
Mehr Welt Politik Kostenloses Schülerticket: Hier fahren Schüler in Deutschland umsonst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 06.08.2019
Schulkinder steigen in einen Bus ein. Quelle: Franziska Kraufmann/dpa
Hannover

In Berlin können Schüler seit dem 1. August kostenlos mit dem öffentlichen Nahverkehr fahren. Dafür berechtigt das Schülerticket Berlin AB. Das Null-Euro-Ticket wurde 2018 von der rot-rot-grünen Regierungsfraktion beschlossen und gilt ab dem neuen Schuljahr.

Durch das kostenlose Schülerticket sollen Familien mit schulpflichtigen Kindern entlastet werden. Das Berliner Modell ist vorerst einzigartig auf Länderebene. In anderen Bundesländern fahren Schüler bislang nur in einzelnen Kommunen kostenlos mit dem ÖPNV.

Pläne für ein kostenloses Schülerticket in Brandenburg

Derweil fordert die Brandenburger Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) ein Gratis-Schülerticket nach Berliner Vorbild. Bislang ist jeder Landkreis in Brandenburg selbst für die Organisation und Finanzierung der Schülertickets verantwortlich. Der Landkreis Dahme-Spreewald hatte im Mai 2019 beschlossen, kostenlose Schülertickets ab dem Schuljahr 2020/2021 anzubieten. Allerdings muss der Kreistag einem entsprechenden Beschluss noch zustimmen.

SPD fordert kostenloses Schülerticket in NRW

Die SPD-Landesfraktion hatte im Juni 2019 einen Antrag für ein landesweites kostenloses Schülerticket im Landtag eingebracht. Mit dem Antrag soll der ÖPNV gestärkt werden. Nur so könne „eine umfassende und nachhaltige Verkehrswende“ gelingen, heißt es in dem Vorschlag.

Bereits seit fünf Jahren fahren Schüler in den Landkreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe (NRW) kostenlos mit Bus und Bahn. Das Gratis-Ticket gilt das gesamte Jahr über und kostet die Kreise rund vier Millionen Euro jährlich. Geld, das nach Ansicht des SPD-Landrats Andreas Müller zukünftig vom Land übernommen werden soll, wie die „Westfalenpost“ berichtet.

365-Euro-Jahresticket in Hessen – Vorbild für andere Bundesländer

Nicht umsonst, aber erheblich vergünstigt fahren Schüler in Hessen mit dem Schülerticket – nämlich für einen Euro pro Tag beziehungsweise 365 Euro im Jahr. Die Jahreskarte gilt im Bereich des Hessentickets und damit auch für bestimmte Fahrten in angrenzende Gebiete. Auszubildende, Volontäre und Freiwilligendienstleistende können es ebenfalls nutzen, solange Wohnort oder Ausbildungsstätte in Hessen liegen.

Das 365-Euro-Modell dient als Vorbild für mehrere Bundesländer; unter anderen für Niedersachsen – zumindest nach Vorstellung der Grünen-Fraktion im Landtag. In Niedersachsen würden rund 1,1 Millionen junge Leute von dem vergünstigten Jahresticket profitieren, wodurch Kosten in Höhe von 20 Millionen Euro entstünden. Laut „Frankfurter Neue Presse“ bringt auch das Land Hessen so viel Geld für die Finanzierung des Jahrestickets auf.

Auch die Grünen in Schleswig-Holstein orientieren sich am Beispiel Hessens. Ziel sei es, möglichst viele Menschen zum Umstieg auf Bus und Bahn zu bewegen. Die Umsetzung des Vorschlags würde das Land voraussichtlich bis zu zehn Millionen Euro jährlich kosten.

Verschiedene Ansätze für kostenloses Schülerticket in Bayern

Ebenfalls nur bis zur zehnten Klasse werden Schüler in Bayern von den Fahrpreisen des ÖPNV befreit – und das auch nur für den Weg zur Schule und zurück. In einer Petition aus dem Jahr 2018 fordert die Landes-Eltern-Vereinigung (LEV) deshalb, dass alle Kinder, Schüler, Auszubildenden und Studenten den öffentlichen Nahverkehr in Bayern kostenlos nutzen können, solange sie Kindergeld beziehen. Für die Petition sammelten die Eltern mehr als 19.000 Unterschriften.

Lesen Sie hier:
Darum scheiterten Städte am kostenlosen Nahverkehr

Nach der Landtagswahl in Bayern kündigte Markus Söder an, ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Auszubildende wenn möglich schon ab September 2019 einzuführen. Ursprünglich war dieses für Herbst 2020 geplant. Allerdings stehen Gespräche mit den Verkehrsverbünden noch aus und auch die Finanzierungsfrage ist noch nicht geklärt.

Kostenlose Schülerbeförderung in mehreren Landkreisen

Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld (Sachsen-Anhalt) testet ab Januar 2020 ein kostenloses Busticket für Schüler. Das bis Ende Juli 2023 laufende Modellprojekt richtet sich an Jugendliche und Erwachsene zwischen 6 und 25 Jahren. Für Schüler gilt es nur bis zur zehnten Klasse.

Im bayerischen Landkreis Miesbach gibt es für Schüler ab 1. Oktober 2019 ebenfalls ein kostenloses Busticket. Es berechtigt zur freien Fahrt ab neun Uhr an Schultagen; an Wochenenden, Feiertagen und in den Ferien sogar ganztags.

Kostenloses Schülerticket in Rostock

Auch Rostock zählt zu den Vorreitern des kostenlosen ÖPNV in Deutschland. In der Hansestadt wird das kostenlose Schülerticket zum Schulstart 2019 eingeführt. Profitieren werden davon rund 20.000 Kinder und Jugendliche, das Ticket gilt auch in der Freizeit. Ein landesweit kostenloses Ticket für Schüler, Azubis und Studenten lehnte die rot-schwarze Landesregierung im Sommer 2018 ab.

Seit August 2018 bietet der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ein kostenloses Ticket für Schüler an, allerdings nur für Busse. Freizeitfahrten sind im Angebot nicht enthalten.

Mehr zum Thema:
So teuer wäre der kostenlose Nahverkehr

Von RND/pf

Ein neues Gesetz in Italien sieht harte Strafen für private Seenotretter vor, die italienische Gewässer unerlaubt befahren. Das UN-Flüchtlingshilfswerk reagiert besorgt – und warnt vor einer Kriminalisierung.

06.08.2019

Der CDU-Politiker Carsten Linnemann fordert, Kinder ohne Deutschkenntnisse notfalls später einzuschulen – und hat damit heftige Reaktionen ausgelöst. Auf Twitter schildern Nutzer mit Migrationshintergrund, wie sie ohne Deutschkenntnisse in die Schule kamen – und was aus ihnen geworden ist.

06.08.2019

Eins ist klar: Was der Norden Deutschlands an Windstrom zu viel hat, haben der Süden und Westen zu wenig. Drei Stromautobahnen sind derzeit geplant, die das ändern sollen. Nun könnte eine weitere hinzukommen.

06.08.2019