Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Wahl in Dänemark
Mehr Welt Politik Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Wahl in Dänemark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 18.06.2015
Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt und ihr Herausforderer Lars Løkke Rasmussen. Quelle: Liselotte Sabroe/afp
Anzeige
Kopenhagen

Zwar lag das von den Sozialdemokraten angeführte Lager von Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt in beiden Prognosen hinter dem Mitte-Rechts-Block des bisherigen Oppositionschefs Lars Løkke Rasmussen. Sie kann aber trotzdem noch auf eine zweite Amtszeit hoffen. Angesichts des engen Rennens könnten die vier Parlamentssitze den Ausschlag geben, die auf den Färöer-Inseln und Grönland vergeben werden.

Bei den vergangenen Wahlen gingen die beiden grönländischen Sitze an den von den Sozialdemokraten angeführten Block, auf den Färöer-Inseln je eines an beide Lager. Für eine Mehrheit in dem 179 Sitze starken dänischen Parlament sind 90 Sitze nötig. Beim Sender DR kamen die fünf Mitte-Links-Parteien hinter Thorning-Schmidt demnach ohne die Mandate aus dem Nordatlantik auf 86 Parlamentssitze, das Mitte-Rechts-Lager auf 89 Sitze.

Anzeige

Mit einem vorläufigen Endergebnis der Wahl in Dänemark wird am Freitag gegen 1.30 Uhr gerechnet. Die Verteilung der grönländischen Mandate könnte aber erst am frühen Freitagmorgen feststehen.

dpa

Politik Eurogruppe erzielt wieder keine Einigung - Sondergipfel soll die Griechen retten
18.06.2015
18.06.2015
Politik Keine Zwei-Drittel-Mehrheit - Pekings begrenzte Wahlreform scheitert
18.06.2015