Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Kinderschutz­bund: Masken­pflicht an Schulen nur bei geringem Risiko aufheben
Mehr Welt Politik Kinderschutz­bund: Masken­pflicht an Schulen nur bei geringem Risiko aufheben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 04.10.2021
Einige Bundesländer haben die Maskenpflicht an Schulen aufgehoben. Doch die Entscheidung ist umstritten.
Einige Bundesländer haben die Maskenpflicht an Schulen aufgehoben. Doch die Entscheidung ist umstritten. Quelle: Matthias Balk/dpa
Anzeige
Berlin

Der Präsident des Kinderschutz­bundes, Heinz Hilgers, fordert, dass die Masken­pflicht an Schulen nur dann fallen sollte, wenn das Ansteckungs­risiko für Kinder und Jugendliche gering ist. „Wenn es aus medizinischer und epidemiologischer Sicht sinnvoll ist, dass die Masken­pflicht fällt, begrüßen wir das“, sagte Hilgers dem Redaktions­Netzwerk Deutschland (RND). Denn das Tragen von Masken im Unterricht sei eine Einschränkung. „Trotzdem sollten die Schutz­maßnahmen nur reduziert werden, wenn das Infektions­risiko für Kinder nicht zu hoch ist“, so Hilgers. „Auch Kinder haben ein Recht auf Gesundheit!“

In einigen Bundesländern ist die Masken­pflicht im Unterricht bereits aufgehoben worden. In Berlin und Brandenburg muss bis zur sechsten Klasse keine Maske mehr getragen werden, in Bayern und im Saarland gibt es für alle Jahrgangs­stufen keine Pflicht mehr. Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen diskutieren noch über mögliche Schritte.

Masken­pflicht an Schulen: Experten sind sich uneinig

Experten streiten sich darüber, ob die Aufhebung der Masken­pflicht sinnvoll ist. Ärztevertreter und Ärztevertreterinnen halten eine Fortsetzung der Pflicht für unangemessen. Der Sprecher des Berufs­verbandes der Kinder- und Jugendärzte, Jakob Maske, bekräftigte am Montag im Deutschland­funk, dass nun der richtige Zeitpunkt für eine Aufhebung der Pflicht gekommen sei. „Jetzt ist endlich wieder Zeit, normalen Unterricht zu machen, normal durch Mund und Nase atmen zu können, ohne dass hier eine Beschränkung durch die Maske da ist.“

Virologen und Virologinnen hingegen meinen, die Aufhebung sei aktuell noch zu früh. Laut des Robert Koch-Instituts sind die Ansteckungen unter Kindern und Jugendlichen gerade besonders hoch.

Mehr zum Thema

Lockerung der Maskenpflicht in Schulen: Weitere Bundesländer ziehen nach

Lehrerverband fordert Beibehaltung der Maskenpflicht im Unterricht

Maskenpflicht in Schulen: Diese Regeln gelten in den einzelnen Bundesländern

Ob die Masken­pflicht in Schulen nun bestehen bleiben soll oder nicht, sollen entsprechende Experten entscheiden, sagt der Präsident des Kinderschutz­bundes. „Sollte das Ende der Masken­pflicht bedeuten, dass mehr Kinder in Quarantäne müssen oder erkranken, halten wir den Zeitpunkt für falsch“, so Heinz Hilgers. Für ihn sei das Wichtigste, dass die Schulen und Kitas geöffnet bleiben.

Von Jorid Behn/RND

Der Artikel "Kinderschutz­bund: Masken­pflicht an Schulen nur bei geringem Risiko aufheben" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.