Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Israel feuert nach Syrien zurück
Mehr Welt Politik Israel feuert nach Syrien zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 11.11.2012
Auf den Golan-Höhen hat es einen Schusswechsel zwischen Syrien und Israel gegeben. Quelle: dpa (Archiv)
Tel Aviv

„Es war Teil des internen Konflikts in Syrien“, sagte die Sprecherin. Es habe weder Sachschaden noch Verletzte gegeben. „Die Soldaten haben daraufhin Warnschüsse in Richtung Syrien abgegeben“, sagte sie weiter.

Der israelische Rundfunk meldete, es sei das erste Mal seit dem Jom-Kippur-Krieg von 1973, dass Israel Feuer auf Syrien abgab. Allerdings waren im Juni vergangenen Jahres nach UN-Angaben bis zu 40 Demonstranten an der Waffenstillstandslinie zwischen Syrien und den Golan-Höhen von der israelischen Armee getötet worden.

Das israelische Militär legte nach dem neuen Vorfall Beschwerde bei der UN-Beobachtertruppe ein, die eine Pufferzone zwischen beiden Ländern kontrolliert. „Feuer aus Syrien nach Israel wird nicht toleriert und wird in aller Härte beantwortet“, teilte die Armee mit.

Am Donnerstag waren drei Querschläger aus Syrien auf den Golan-Höhen eingeschlagen. Israel hatte Syrien daraufhin aufgefordert, den bewaffneten Konflikt vom israelisch kontrolliertem Territorium auf den Golan-Höhen fernzuhalten.

Der von Israel 1967 eroberte Golan war in der vergangenen Zeit wiederholt von fehlgeleiteten Geschossen aus Syrien getroffen worden. Vor gut einer Woche waren syrische Kampfpanzer vorübergehend in die Pufferzone eingedrungen, um dort syrische Rebellen zu bekämpfen. 

dpa

Es hat alle Zutaten einer erstaunlichen Geschichte: Amerikas Top-Spion hat sich mit einer offenbar unwiderstehlichen Power-Frau eingelassen. Andere Agenten kamen ihm zufällig auf die Schliche. Am Ende musste ihn der US-Präsident fallenlassen.

11.11.2012

Verkehrsverstöße werden deutlich teurer - so sieht es jedenfalls ein von Verkehrsminister Ramsauer geplanter neuer Bußgeldkatalog vor. Er muss allerdings auch noch mit den Bundesländern abgestimmt werden.

11.11.2012

Die Urwahl bei den Grünen bringt Bewegung in den Wahlkampf. Die Sieger Katrin Göring-Eckardt und Jürgen Trittin haben ein Ringen um die Mitte angekündigt. Claudia Roth setzt ihre Niederlage zu.

11.11.2012