Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Iran: Zehn Spione ausländischer Geheimdienste festgenommen
Mehr Welt Politik Iran: Zehn Spione ausländischer Geheimdienste festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:42 12.10.2021
Zwei weibliche Sicherheitsbeamte stehen vor dem Atomkraftwerk Buschehr und beobachten Medienvertreter. (Symbolbild)
Zwei weibliche Sicherheitsbeamte stehen vor dem Atomkraftwerk Buschehr und beobachten Medienvertreter. (Symbolbild) Quelle: Abedin Taherkenareh/EPA/dpa
Anzeige
Teheran

Der Iran hat nach eigenen Angaben zehn Spione festgenommen, die für ausländische Geheimdienste tätig waren. Die gebürtigen Iraner hätten für Länder aus der Region gearbeitet, in Zusammenarbeit mit „feindlichen Staaten“, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Irna am Dienstag. Gemeint waren damit wohl Israel und die USA.

Alle zehn wurden demnach nach einer Überwachungsoperation in der südiranischen Provinz Buschehr verhaftet. Dort steht das einzige Atomkraftwerk des Landes.

Mehr zum Thema

Atomenergiebehörden-Chef: Gespräche mit Irans neuer Regierung zum Atomprogramm

Bericht der IAEA: Iran macht Fortschritte bei Urananreicherung

Atomenergiebehörde: Iran produziert mehr nuklearwaffenfähiges Uranmetall

Im Juli hatte der Iran die Festnahme von mehreren Verdächtigen mit angeblichen Verbindungen zum israelischen Geheimdienst Mossad gemeldet, als es im Südwesten zu Protesten wegen Wasserknappheit kam. 2019 waren 17 Iraner festgenommen worden, denen vorgeworfen wurde, für den US-Geheimdienst CIA Atom- und Militäranlagen ausspioniert zu haben. Einige von ihnen sollen zum Tode verurteilt worden sein.

RND/AP

Der Artikel "Iran: Zehn Spione ausländischer Geheimdienste festgenommen" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.