Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Hunderttausende Mussawi-Anhänger demonstrieren
Mehr Welt Politik Hunderttausende Mussawi-Anhänger demonstrieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 16.06.2009
Hunderttausende Demonstranten blockieren die Magistralen in Teheran. Quelle: Behrouz Mehri/afp

Die Demonstranten protestierten dagegen, dass der bisherige iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad zum Sieger der Wahl vom Freitag erklärt wurde. Zwei Polizisten schätzten die Zahl der Kundgebungsteilnehmer auf 1,5 bis zwei Millionen, Reporter sprachen von mehreren hunderttausend Demonstranten, die sich trotz eines Verbots in der iranischen Hauptstadt versammelt hatten.

Der gemäßigte Konservative Mussawi hatte den Wächterrat am Sonntag aufgefordert, das Ergebnis der Präsidentschaftswahl wegen zahlreicher Unregelmäßigkeiten für nicht gültig zu erklären. Der geistliche Führer des Landes, Ayatollah Ali Chamenei, kündigte am Montag an, der Wächterrat werde die Betrugsvorwürfe des unterlegenen Kandidaten „genau“ prüfen.

Ein Sprecher des für die Organisation des Urnengangs zuständigen Wächterrats sagte der Nachrichtenagentur ISNA, das Gremium wolle sich am Dienstag mit Mussawi treffen, um über dessen Vorwürfe zu beraten. Chamenei hatte Mussawi laut iranischem Staatsfernsehen bereits bei einem Treffen am Sonntag über die Entscheidung informiert, das Wahlergebnis überprüfen zu lassen.

afp

Schüler und Studenten sind am Montag in vielen deutschen Städten in einen bundesweiten Bildungsstreik getreten. Mit Kundgebungen und Protestaktionen beschwerten sie sich über Missstände im Bildungssystem und forderten bessere Lernbedingungen.

15.06.2009

Angesichts der anhaltenden Proteste gegen den Wahlausgang im Iran hat der geistliche Führer des Landes, Ayatollah Ali Chamenei, eine Prüfung der Ergebnisse angeordnet.

15.06.2009

Ungeachtet eines Demonstrationsverbots sind Anhänger des unterlegenen Kandidaten Mir-Hossein Mussawi erneut zu Protesten gegen den Ausgang der iranischen Präsidentschaftswahl auf die Straße gegangen.

15.06.2009