Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Hausärzte fordern veränderten Fokus bei Pandemiebekämpfung
Mehr Welt Politik Hausärzte fordern veränderten Fokus bei Pandemiebekämpfung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.10.2021
Die Corona-Krise mit all ihren Einschränkungen hat zu einem Anstieg bei Depressionen geführt.
Die Corona-Krise mit all ihren Einschränkungen hat zu einem Anstieg bei Depressionen geführt. Quelle: imago images/Panthermedia
Anzeige
Berlin

Der Deut­sche Haus­ärzte­verband hat die Gesund­heits­minister und -ministerinnen aufgefordert, wegen gesund­heit­licher Folge­schäden den Fokus bei der Pandemie­bekämpfung zu verändern. „Die Gesund­heits­minister sollten sich abwenden vom starren Fokus auf Zahlen, die entweder nur bedingt Schlüsse zulassen wie der Inzidenz­wert oder ungenau sind wie die Impf­quote“, sagte der Bundes­vorsitzende Ulrich Weigeldt dem Redaktions­Netz­werk Deutsch­land (RND).

Die Politik solle den „Tunnel­­blick“ beenden und die aktuelle Lage in Gänze betrachten. Das umfasse nicht nur Covid-19-Infektionen, die Pandemie­maßnahmen hätten auch andere gesund­heit­liche Folgen mit sich gebracht, sagte Weigeldt. „Ein Anstieg an Depres­sionen, an Über­gewicht, die aktuelle Häufung von schweren RS-Virus-Infektionen bei Kindern. Es ist drin­gend Zeit, auch diese Folgen mitzudenken und Schlüsse daraus zu ziehen“, sagte er dem RND.

Mehr zum Thema

Hausärztechef Weigeldt: Müssen Frage stellen, wann Corona-Beschränkungen fallen

Immunsystem durch Corona-Maßnahmen geschwächt: mehr Atemwegsinfektionen bei Kindern

Studie: Depressionen und Zwangserkrankungen haben sich während Pandemie massiv verschlimmert

Die Politik sei es gerade den Kindern und Jugend­lichen schuldig, schnell Konzepte zu erarbeiten und umzusetzen. Weigeldt betonte: „Unsere Gesund­heit ist eben nicht nur von einem Virus abhängig.“

Von Alisha Mendgen, Maximilian Arnhold/RND

Der Artikel "Hausärzte fordern veränderten Fokus bei Pandemiebekämpfung" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.