Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Hartmut Möllring wird Wirtschaftsminister in Sachsen-Anhalt
Mehr Welt Politik Hartmut Möllring wird Wirtschaftsminister in Sachsen-Anhalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 19.04.2013
Von Klaus Wallbaum
Bis Januar Finanzminister in Niedersachsen - jetzt soll er das Wirtschaftsressort in Sachsen-Anhalt übernehmen: Hartmut Möllring (CDU). Quelle: dpa
Anzeige
Magdeburg

Möllring löst Brigitta Wolff (CDU) ab, die von Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) entlassen worden war. Hintergrund waren Unstimmigkeiten über den Sparkurs der Regierung - Wofff hatte Widerstand gegen Sparauflagen geleistet.

Möllring war seit seinem Ausscheiden aus dem Amt am 20. Februar ohne neuen Beruf geblieben. Er hatte noch vor wenigen Tagen gegenüber der HAZ angedeutet, sich mit einer neuen Aufgabe Zeit zu lassen.

Anzeige

Die Berufung in das sachsen-anhaltinische Kabinett kommt jetzt einigermaßen überraschend. Der Schritt ist nicht geplant, denn die Zuspitzung im Streit zwischen Haseloff und Wolff war nicht absehbar - für Möllring schon gar nicht. Der neue Wirtschafts- und Wissenschaftsminister ist ein politisches Schwergewicht, in Niedersachsen hatte er vor allem einen strikten Sparkurs gefahren.

Aus seiner Ministerzeit kennt er auch den starken Mann der SPD im sachsen-anhaltinischen Kabinett gut, den dortigen Finanzminister Jens Bullerjahn (SPD). Möllring und Bullerjahn verstehen sich gut, Bullerjahn hat Möllring als Verhandlungsführer der Länder für den öffentlichen Dienst beerbt. Beobachter hatten bei Möllring schon bemerkt, dass ihm nach dem Ende der Laufbahn in Niedersachsen die Politik fehlen wird. "Er fällt in ein Loch", sagten Vertraute. Dass der CDU-Mann aus Hildesheim aber so rasch wieder eine neue Verwendung finden würde, hatten selbst Insider nicht für möglich gehalten.

18.04.2013