Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Guttenberg wirbt in Brüssel für Internetfreiheit
Mehr Welt Politik Guttenberg wirbt in Brüssel für Internetfreiheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 09.12.2011
Guttenberg zeigt sich wieder in Europa.
Guttenberg zeigt sich wieder in Europa. Quelle: dpa
Anzeige
Brüssel/München

Der in der CSU in Ungnade gefallene Ex-Minister, zu dessen Sturz auch die Internet-Recherchen über die abgeschriebenen Passagen seiner Doktorarbeit beitrugen, will nun in Brüssel für die Internetfreiheit werben.

Gemeinsam mit Neelie Kroes, EU-Kommissarin für die digitale Agenda, präsentiert der 40-Jährige am Montag Pläne zur Unterstützung von Netzaktivisten in autoritären Staaten. Informationstechnologie soll die Menschenrechtspolitik der EU unterstützen. Kroes sagte am Freitag in Den Haag, die EU könne zum Beispiel Programme zur Umgehung von staatlichen Internetsperren verteilen.

Die Kommission sagte am Freitag nichts zu den Hintergründen von Guttenbergs Auftritt. Alle Fragen würden am Montag beantwortet, sagte ein Sprecher. Ob Guttenberg im Auftrag des amerikanischen Think Tank auftritt, in dessen Diensten er seit einigen Monaten steht, blieb zunächst offen.

Die Plagiatsvorwürfe hatten Guttenberg auch seinen Doktortitel gekostet. Am 23. November stellte die Staatsanwaltschaft Hof das Verfahren gegen Zahlung von 20 000 Euro an die Deutsche Kinderkrebshilfe ein.
Unterdessen bot die frühere CSU-Rebellin Gabriele Pauli Guttenberg in einem Gespräch mit der "Bunten" die Zusammenarbeit an. Sie sagte: "Das kann ich mir durchaus vorstellen."

dpa

09.12.2011
09.12.2011