Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Griechenland verpasst Sparziele knapp
Mehr Welt Politik Griechenland verpasst Sparziele knapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 11.11.2010
Anzeige

Griechenland hat seine Einsparungsziele in den ersten zehn Monaten des Jahres knapp verpasst. Das teilte das Finanzministerium am Mittwochabend mit. Das Defizit habe in diesem Zeitraum mit 17,4 Milliarden Euro um 30 Prozent unter dem Vorjahreswert gelegen. Geplant gewesen seien aber eine Verkleinerung um 32 Prozent.

Die sozialistische Regierung versucht derzeit, mitten in der Rezession die Steuereinnahmen zu erhöhen. Ein strikter Sparkurs, besonders im öffentlichen Dienst und bei den Rentnern, hatte in den vergangenen Monaten immer wieder zu Protesten geführt.

Die Regierung ist zu drastischen Haushaltskürzungen gezwungen, um die Forderungen der EU und des Internationalen Währungsfonds zu erfüllen, die ein 110 Milliarden Euro schweres Rettungspaket zur Abwendung eines Staatsbankrotts geschnürt hatten. Die EU wird nächste Woche das offizielle Haushaltsdefizit des Landes aus dem Jahr 2009 vermutlich auf mehr als 15 Prozent korrigieren. Bislang hatte es offiziell bei 13,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts gelegen.

dapd

Mehr zum Thema

Die Staats- und Regierungschefs der Euro-Zone haben die Milliardenhilfen für das hoch verschuldete Griechenland gebilligt. Das verlautete am Freitagabend von EU-Diplomaten in Brüssel. Als Konsequenz aus dem griechischen Schuldendebakel sprechen die Euro-Länder über ein festes Rettungssystem für klamme Mitgliedstaaten.

07.05.2010

Der Bundestag wird dem deutschen Beitrag zur Griechenland-Rettung am Freitag mit sicherer Mehrheit zustimmen. Nach einer Sondersitzung der Unionsfraktion hieß es am Donnerstag, es werde lediglich mit zwei Nein-Stimmen gerechnet. Zudem gebe es zwei Wackelkandidaten - bei einem werde von Ablehnung ausgegangen. Die SPD-Fraktion wird sich enthalten.

06.05.2010

In Griechenland hat ein Generalstreik am Mittwoch das öffentliche Leben nahezu lahmgelegt. Der 24-stündige Ausstand richtet sich gegen das geplante Sparprogramm der Regierung, mit dem diese einen Ausweg aus der Schuldenkrise sucht.

24.02.2010