Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Greta Thunberg: „Ihr müsst für uns wählen, für eure Kinder und Enkel“
Mehr Welt Politik Greta Thunberg: „Ihr müsst für uns wählen, für eure Kinder und Enkel“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 16.04.2019
Die schwedische Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg spricht bei einer Sondersitzung des Umweltausschusses im Europäischen Parlament. Quelle: Jean-Francois Badias/AP/dpa
Straßburg

Wenige Wochen vor der Europawahl hat die junge Aktivistin Greta Thunberg die Erwachsenen dazu aufgerufen, bei ihrer Stimmabgabe an den Klimaschutz zu denken.

„Ihr müsst auf uns hören, auf die, die nicht wählen können“, sagte die 16-Jährige am Dienstag im Umweltausschuss des Europaparlaments in Straßburg mit Blick auf die zahlreichen jungen Anhänger der „Fridays for Future“-Bewegung. „Ihr müsst für uns wählen, für eure Kinder und Enkel.“ Es gehe um die künftigen Lebensbedingungen für die Menschheit.

Lesen Sie auch: „Fridays for Future“ legt erstmals Forderungskatalog vor – das steht drin

Sichtlich gerührt hatte Thunberg zuvor vor den Abgeordneten über Umweltverschmutzung und die Folgen des Klimawandels gesprochen. „Unser Haus bricht auseinander“, sagte sie mit Blick auf die Folgen für den Planeten. Dementsprechend müssten sich auch die politischen Anführer verhalten. Denn dann würden sie nicht so weitermachen wie bisher.

„Ich möchte, dass Sie handeln, als ob das Haus brennt“

Die Zeit, den Klimawandel aufzuhalten, werde knapp, sagte sie und rief die Politiker auf, „in Panik zu geraten“. Der Teenager sagte: „Ich möchte, dass Sie handeln, als ob das Haus brennt.“ „Wenn unser Haus zusammenbrechen würde, würden Sie nicht drei Brexit-Sondergipfel abhalten und keinen Sondergipfel zum Zusammenbruch des Klimas und der Umwelt“, sagte Thunberg. Sie erhielt stehende Ovationen.

Thunberg hat die Bewegung „Fridays for Future“ ins Leben gerufen. Nach ihrem Vorbild demonstrieren weltweit jeden Freitag zahlreiche Schüler für den Klimaschutz. Die Europawahl findet vom 23. bis zum 26. Mai statt.

Lesen Sie auch: Europäische Grüne setzen auf den Greta-Thunberg-Effekt

Von RND/dpa/AP