Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Friedrich Merz plant keinen öffentlichen Wahlkampf
Mehr Welt Politik Friedrich Merz plant keinen öffentlichen Wahlkampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 19.01.2019
Überlässt Wahlkampf den Kandidaten: Friedrich Merz (CDU) will Partei bei der Europawahl und den Landtagswahlen lediglich unterstützend tätig werden.
Überlässt Wahlkampf den Kandidaten: Friedrich Merz (CDU) will Partei bei der Europawahl und den Landtagswahlen lediglich unterstützend tätig werden. Quelle: Peter Steffen/dpa
Anzeige
Walsrode

„Ich werde nicht in die Wahlkämpfe gehen. Ich habe kein Mandat, weder im Parlament noch in der Partei, auch nicht in der Regierung“, gabt Friedrich Merz (CDU) am Rande der Klaurustagung der Niedersachsen-CDU bekannt. Die Wahlkämpfe müsste von denen geführt werden, die sich um ein Mandat bei der Europa- oder den bevorstehenden Landtagwahlen bewerben. Er wolle die Partei allerdings auf ihrem Weg unterstützen.

Merz will, dass AKK erfolgreich ist

In dem Zusammenhang verwies es noch einmal auf die enge Zusammenarbeit mit der neuen CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. „Wir stehen in engem und regelmäßigem Kontakt“, sagte er und fügte hinzu: „Ich möchte, dass sie erfolgreich ist.“

Merz galt in Teilen der Niedersachsen-CDU als Favorit für die Wahl zum CDU-Bundesvorsitzenden. Nachdem er im Dezember der Wahl unterlag, war er am Samstag Gast auf der Klausurtagung der niedersächsischen CDU.

Debatte um globale Themen: CDU-Landeschef Bernd Althusmann (links) lobt den Auftritt des unterlegenen Vorsitz-Kandidaten Friedrich Merz (rechts) auf der Klausurtagung in Walsrode. Quelle: Peter Steffen/dpa

Debatte um globale Themen

Mit Blick auf die Klausurtagung lobte Merz: „Die Landespartei hat so viel Interesse an globalen Themen.“ In seinem Vortrag in Walsrode machte der Christdemokrat darauf aufmerksam, dass man zum Schutz des geistigen Eigentums eine bessere China-Strategie fahren müsse. Amerika sei in diesem Zusammenhang – trotz der Trump-Regierung – nach wie vor ein wichtiger Partner.

„Friedrich Merz ist ein ganz wichtiger Mann Deutschlands“

CDU-Landeschef Bernd Althusmann lobte Merz’ Auftritt in Walsrode, die Diskussion habe die Partei vorangebracht. „Friedrich Merz ist ein ganz wichtiger Mann Deutschlands“, lautet Althusmanns Urteil.

Neben der globalen Debatte befasste sich die Niedersachsen-CDU in Walsrode auch mit einem Fünf-Punkte-Plan für Mobilität und Luftreinheit.

Von RND/Mandy Sarti

Der Artikel "Friedrich Merz plant keinen öffentlichen Wahlkampf" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.