Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Macron schweigt zu Europa-Vision von Kramp-Karrenbauer
Mehr Welt Politik Macron schweigt zu Europa-Vision von Kramp-Karrenbauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 11.03.2019
Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, Quelle: Geert Vanden Wijngaert/AP/dpa
Paris

Der französische Präsident Emmanuel Macron wird offenbar das an ihn gerichtete Schreiben von CDU-Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer nicht kommentieren.

Man sei zwar erfreut über eine Reaktion aus Deutschland auf die Vorschläge von Macron zur EU-Reform – reagiere aber grundsätzlich nicht auf Äußerungen von Parteichefs, heißt es laut einem „Welt“-Bericht aus dem Umfeld des französischen Präsidenten.

Folglich wäre die einzige kommentierenswerte Reaktion aus Deutschland ein Statement von Kanzlerin Angela Merkel – die jedoch schweigt beharrlich. Kramp-Karrenbauer hingegen äußerte sich sehr deutlich zu den Reformvorschlägen aus Paris.

CDU-Chefin stellte sich gegen Vorschläge von Macron

In einem Gastbeitrag für die „Welt am Sonntag“ erteilte sie den Reformvorschlägen Macrons in fast allen Punkten eine Absage. Gemeinsamkeiten gab es dabei lediglich bei dem Vorhaben, die EU-Außengrenzen mehr zu schützen.

Lesen Sie auch: Wie Annegret Kramp-Karrenbauer Europa reformieren will – und wie nicht

Auch die EU-Kommission in Brüssel hält sich bisher bedeckt angesichts der Vorschläge Kramp-Karrenbauers. Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hatte bereits eine Woche zuvor seine Zustimmung zu Macrons Absichten signalisiert – sie seien „richtungsweisend und zielorientiert“.

Lesen Sie auch: Migration, Wirtschaft und Soziales – Das sind Macrons Thesen für Europa

Von RND/lf

Wie ist es um die Einsatzbereitschaft der Bundeswehr bestellt? Alljährlich legt das Verteidigungsministerium dazu dem Bundestag einen Bericht vor – doch diesmal wird der erstmals als geheim eingestuft. Experten im Parlament sind empört.

11.03.2019

Sahra Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende der linken Sammlungsbewegung „Aufstehen“, verabschiedet sich aus der Führungsriege. Mittlerweile kritisieren auch Parteifreunde diesen Schritt scharf. Sie werfen ihr unter anderem vor, mit ihren Anhängern gespielt zu haben.

11.03.2019

Der Grünen-Abgeordnete Dieter Janecek will gegen die „Lust-Vielfliegerei“ vorgehen. Er fordert, dass jeder Bürger nur noch drei Mal im Jahr fliegen darf – oder Aufschläge zahlen muss. FDP-Chef Christian Lindner kritisiert die Grünen als Verbotspartei.

11.03.2019