Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Frank-Walter Steinmeier lobt Peer Steinbrück nach Parteitag
Mehr Welt Politik Frank-Walter Steinmeier lobt Peer Steinbrück nach Parteitag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 10.12.2012
Frank-Walter Steinmeier (l.) hat Peer Steinbrück (Mitte) nach dessen Wahl zum Kanzlerkandidaten der SPD auf dem Parteitag in Hannover gelobt. Quelle: dpa
Berlin

SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat Peer Steinbrück nach dessen Wahl zum Kanzlerkandidaten der SPD für seine überzeugende Rede gelobt. „Die spannende Frage war ja für viele (...): Wird das auch ein Peer Steinbrück sein, der die Herzen der Delegierten, die Herzen der SPD, erreicht“, sagte Steinmeier am Montag im Deutschlandfunk. Das habe Steinbrück geschafft, indem er sich in die Tradition der Partei gestellt habe. „Die Öffentlichkeit ist überzeugt, dass er der richtige und beste Kandidat ist“, sagte der Fraktionschef. Steinbrück war am Sonntag bei einem Parteitag mit 93,5 Prozent der Stimmen zum SPD-Kanzlerkandidaten gewählt worden.

Steinmeier sagte, das Thema soziale Gerechtigkeit sei ein Pflichtthema für seine Partei. „Peer Steinbrück ist jemand, und das ist sein unendlicher Vorteil, der darüber hinaus greift.“ Eine Neuauflage der großen Koalition nach der Bundestagswahl 2013 schloss Steinmeier erneut aus. „Für uns ist diese ganze Geschichte (...) nicht gut ausgegangen“, sagte er mit Blick auf die Regierungszeit mit der Union. „Ich glaube schon, dass Sozialdemokraten damals in diesem Kabinett die Leistungsträger waren. (...) Gerechnet hat sich das am Ende für uns nicht.“

SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles äußerte sich ähnlich. Im Bayerischen Rundfunk bekräftigte sie das Ziel ihrer Partei, eine rot-grüne Koalition zu bilden. „Wenn man in den Wahlkampf geht, muss man klar bekennen, was man will.“

dpa

Mehr zum Thema

Der designierte SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück im HAZ-Interview über sein Wahlkampfteam, bezahlte Vorträge und den bevorstehenden Parteitag in Hannover.

07.12.2012

Jetzt ist er es auch offiziell: Die SPD hat auf ihrem Sonderparteitag in Hannover Peer Steinbrück zum Kanzlerkandidaten für die kommende Bundestagswahl gewählt. 93,45 Prozent der mehr als 600 Deligierten votierten für den 65-jährigen früheren Bundesfinanzminister.

Michael B. Berger 09.12.2012

Aktivisten der Umweltorganisation Greenpeace haben am Sonntag auf dem SPD-Sonderparteitag in Hannover die Rede von Peer Steinbrück kurzzeitig gestört. Der designierte Kanzlerkandidat ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen.

09.12.2012

Angesichts neuer landesweiter Proteste hat Ägyptens Präsident Mohammed Mursi die Armee zu Hilfe gerufen. Die Streitkräfte sollten in den kommenden Tagen vor dem umstrittenen Verfassungsreferendum für Sicherheit sorgen und Regierungsgebäude schützen, wies Mursi die Armee am Sonntagabend nach Medienberichten an.

10.12.2012

Jetzt ist er es auch offiziell: Die SPD hat auf ihrem Sonderparteitag in Hannover Peer Steinbrück zum Kanzlerkandidaten für die kommende Bundestagswahl gewählt. 93,45 Prozent der mehr als 600 Deligierten votierten für den 65-jährigen früheren Bundesfinanzminister.

Michael B. Berger 09.12.2012

Aktivisten der Umweltorganisation Greenpeace haben am Sonntag auf dem SPD-Sonderparteitag in Hannover die Rede von Peer Steinbrück kurzzeitig gestört. Der designierte Kanzlerkandidat ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen.

09.12.2012