Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Entführte Deutsche womöglich am Leben
Mehr Welt Politik Entführte Deutsche womöglich am Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 21.06.2009
Unbekannte hatten die Ausländer vorige Woche entführt. Zwei junge deutsche Frauen und eine Südkoreanerin wurden getötet. Das Archivfoto zeigt eine Aufnahme der beiden deutschen Entführungsopfer Anita G. und Rita S. in Wolfsburg. Quelle: Nigel Treblin/ddp

"Unsere Informationen besagen, dass bislang keine Leichen der sechs gefunden wurden und es daher die Möglichkeit gibt, dass sie weiter am Leben sind", sagte Innenminister Motahar el Masri vor Journalisten. Die Leichen dreier weiterer Entführungsopfer - zwei Deutsche und eine Südkoreanerin - waren in der vergangenen Woche tot aufgefunden worden. Von den restlichen Geiseln fehlt bislang jede Spur.

Die Regierung in Sanaa arbeite eng mit Deutschland, Großbritannien und Südkorea zusammen, um die Täter zu fassen, sagte Masri. Unbekannte hatten am Freitag voriger Woche die fünfköpfige deutsche Familie, zwei deutsche Pflegehelferinnen, eine südkoreanische Lehrerin und einen britischen Ingenieur entführt.

afp

Bei den Unruhen in der iranischen Hauptstadt Teheran sind nach einem Bericht des staatlichen Fernsehens am Sonnabend 13 Menschen ums Leben gekommen.

21.06.2009

Mit einer Demonstration in Düsseldorf sind am Wochenende die bundesweiten Bildungsproteste beendet worden. Tausende Studenten und Schüler aus ganz Nordrhein-Westfalen gingen am Sonnabend in der Landeshauptstadt für Verbesserungen im Bildungssystem auf die Straße.

21.06.2009

Die iranische Staatsmacht geht weiter mit aller Härte gegen die anhaltenden Proteste gegen den Ausgang der Präsidentschaftswahl vor. Augenzeugen zufolge fielen bei einer Demonstration in Teheran Schüsse, mindestens ein Mensch sei durch Kugeln verletzt worden.

21.06.2009