Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik EU und USA wollen über Freihandelsabkommen verhandeln
Mehr Welt Politik EU und USA wollen über Freihandelsabkommen verhandeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 13.02.2013
EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso. Quelle: dpa
Brüssel

Die Verhandlungen sollten noch vor Ende Juni beginnen. Er hoffe, dass das Abkommen innerhalb von zwei Jahren ausgehandelt werde, sagte EU-Handelskommissar Karel De Gucht. Das Einreißen der Handelsschranken zwischen den USA und der EU könne für die EU einen Zuwachs des Bruttoinlandsproduktes um 0,5 Prozent bedeuten", sagte Barroso. Die Vorteile für beide Seiten betrügen „Dutzende von Milliarden Euro“, Millionen Arbeitsplätze könnten entstehen. „Das wird das größte Handelsabkommen, das je geschlossen wurde“, sagte der Kommissionspräsident.

US-Präsident Barack Obama hatte bereits in seiner Rede zur Lage der Nation am Dienstagabend (Ortszeit) den Beginn von Gesprächen über eine umfassende „Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft“ mit der Europäischen Union angekündigt.

Die EU und die USA sind die beiden größten Handelspartner der Welt. Jeden Tag werden Güter und Dienstleistungen im Wert von knapp 2,0 Milliarden Euro ausgetauscht.

dpa

US-Präsident Barack Obama fordert in seiner Rede an die Nation die schnelle Einführung einer transatlantischen Freihandelszone, einen energischen Kampf gegen den Klimawandel und mehr soziale Gerechtigkeit in seiner Heimat.

Stefan Koch 13.02.2013

Der Streit unter Spitzenpiraten schwelt weiter. Nun sollen die Parteimitglieder entscheiden, ob beim nächsten Parteitag die Führungsriege neu gewählt wird. Vorstandsmitglied Johannes Ponader kündigte für diesen Fall seinen Rückzug an.

13.02.2013

Kneift Steinbrück vor Raab? Der SPD-Spitzenkandidat hat den Entertainer als möglichen Co-Moderator für ein TV-Duell mit Angela Merkel abgelehnt – und wird dafür scharf kritisiert.

13.02.2013