Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Mehrheit der Deutschen glaubt an menschengemachten Klimawandel
Mehr Welt Politik Mehrheit der Deutschen glaubt an menschengemachten Klimawandel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 17.05.2019
Der Klimawandel hat auch Auswirkungen auf die Pflanzenwelt. (Symbolbild) Quelle: Patrick Pleul/dpa
Berlin

Die Mehrheit der Deutschen glaubt an den menschengemachten Klimawandel. Laut aktuellem ARD-Deutschlandtrend sind 86 Prozent der Bürger der Meinung, dass sich das Klima durch den Einfluss des Menschen verändert.

Lediglich 11 Prozent sind anderer Meinung – sie glauben, dass der Klimawandel nichts mit den Menschen zutun hat.

Lesen Sie auch: Klimawandel: Forscher besorgt über Artenvielfalt auf Alpengipfeln

Nur unter Anhängern der AfD ist der Anteil dieser Meinungsvertreter größer: Hier glauben 34 Prozent nicht an einen Zusammenhang. Nur zwei Prozent der Befragten denken, dass sich das Klima überhaupt nicht verändert.

Mehrheit für E-Tretroller auf Radwegen

In diesem Zusammenhang wurde auch die neue Regelung für Elektro-Tretroller erfragt. 65 Prozent der Bundesbürger können sich demnach mit dem Vorschlag des Bundesverkehrsministeriums anfreunden, dass E-Tretroller grundsätzlich auf Radwegen fahren sollen und die Nutzung der Straße nur in Ausnahmefällen zulässig ist. Ein Viertel der Befragten möchte die E-Roller dagegen lieber auf der Straße, als auf dem Radweg fahren sehen.

Lesen Sie auch: Chaos, Verbote, Gadgets: So werden E-Roller im Ausland genutzt

Der Deutschlandtrend ist eine Umfrage von Infratest im Auftrag des „ARD-Morgenmagazins“. Die Fehlertoleranz der Ergebniswerte liegt bei 1,4 bis 3,1 Prozentpunkten.

Lesen Sie auch: Kommentar: Angela Merkel: Die Rückkehr der Klimakanzlerin?

Von RND/lf

Im Kampf gegen Plastikmüll zieht Mexiko-Stadt Konsequenzen: Ab 2021 werden Strohhalme, Pappteller und sogar Luftballons in der Metropole verboten. Das bedeutet nicht nur für die Bürger eine große Umstellung.

17.05.2019

Gleichgeschlechtliche Paare in Taiwan haben Grund zum Feiern: Das Parlament führt die Ehe für alle ein. Damit ist das Land Vorreiter in Asien.

17.05.2019

Es ist bereits der vierte Vorfall dieser Art: Ein zweijähriges Kind aus Guatemala ist in Gewahrsam der US-Grenzschutzbehörden gestorben. Bei dem Kind wurde eine Lungenentzündung festgestellt.

17.05.2019