Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Chávez erkennt Südossetien und Abchasien an
Mehr Welt Politik Chávez erkennt Südossetien und Abchasien an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 10.09.2009
Venezuelas Präsident Hugo  Chávez (l.) mit seinem russischen Kollegen Dmitri Medwedew.
Venezuelas Präsident Hugo Chávez (l.) mit seinem russischen Kollegen Dmitri Medwedew. Quelle: afp
Anzeige

„Ab heute erkennt Venezuela die Unabhängigkeit von Südossetien und Abchasien an“, sagte Chávez am Donnerstag bei einem Treffen mit seinem russischen Kollegen Dmitri Medwedew in einem Vorort von Moskau. Sein Land werde „sehr bald“ diplomatische Beziehungen aufnehmen. Damit ist Venezuela nach Russland und Nicaragua das dritte Land, das die Provinzen anerkennt. Südossetien und Abchasien hatten sich nach dem russisch-georgischen Kämpfen im August vergangenen Jahres für unabhängig erklärt.

Medwedew lobte Chávez’ Erklärung als „ernsthaft und wichtig“. Auch der abchasische Präsident Sergej Bagapsch dankte Chávez und versprach den Aufbau so „enger politischer und wirtschaftlicher Beziehungen wie möglich“. Georgien kritisierte dagegen Venezuelas Anerkennung der Provinzen. Chávez sei eine „Randfigur“ und seine Entscheidung sei eine „Anomalie ohne entscheidende politische Konsequenzen“, erklärte Vize-Ministerpräsident Temur Jakobaschwili.

Venezuela plant nach russischen Medienberichten unter anderem den Kauf russischer U-Boote, Hubschrauber und Panzer, bei dem Treffen der beiden Präsidenten sollten jedoch keine Verträge zum Rüstungskauf abgeschlossen werden. Die Verteidigungsministerien einigten sich in diesem Bereich lediglich auf eine militärische Kooperation. Auch im Energiebereich unterzeichneten beide Länder mehrere Kooperationsabkommen.

afp