Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Kein Unterricht aus religiösen Gründen?
Mehr Welt Politik Kein Unterricht aus religiösen Gründen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 11.09.2013
Quelle: dpa / Symbolbild
Anzeige
Leipzig

In einem Fall geht es um die Klage einer muslimischen Schülerin aus Frankfurt-Höchst, die nicht am gemeinsamen Schwimmunterricht von Jungen und Mädchen teilnehmen wollte. Der Hessische Verwaltungsgerichtshof in Kassel hatte der Schule Recht gegeben und die Klage abgewiesen.

Es sei der Schülerin zuzumuten, in einem Burkini - einem Ganzkörperbadeanzug - am Schwimmunterricht teilzunehmen. Über diesen Fall sollte um 12.30 Uhr vor dem Bundesverwaltungsgericht verhandelt werden. Zunächst stand bei den Richtern der Fall eines Schülers aus NRW zur Entscheidung, dessen Eltern den Zeugen Jehovas angehören. Sie hatten beantragt, ihren Sohn von einem Kinobesuch freizustellen. Die schwarze Magie im Film "Krabat" sei mit ihrem Glauben unvereinbar. Mit beiden Urteilen wurde am Nachmittag gerechnet.

dpa

10.09.2013
10.09.2013
Politik Krankenversicherungen - Kampf der Systeme
Gabi Stief 10.09.2013