Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Bundesrat beschließt Einführung der Schuldenbremse
Mehr Welt Politik Bundesrat beschließt Einführung der Schuldenbremse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 12.06.2009
Der Bundesrat hat die Einführung der Schuldenbremse beschlossen. Quelle: Michael Kappeler/ddp

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) hatte zuvor deutliche Kritik an den Vereinbarungen geübt, auf die sich die Föderalismuskommission im März verständigt hatte. Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Berlin stimmten dem Gesetzespaket nicht zu.

Die Neuregelungen sehen vor, dass die Länder ab 2020 keine neuen Schulden mehr machen dürfen. Dafür sollen die finanzschwachen Länder Bremen, Saarland, Berlin, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein im Zeitraum 2011 bis 2019 Konsolidierungshilfen in Höhe von insgesamt 800 Millionen Euro jährlich erhalten.

Der Bund soll sich künftig bis zu einer Höhe von 0,35 Prozent des Bruttoinlandsproduktes verschulden dürfen - hier gilt die Regelung bereits ab 2016. Verbunden mit der Schuldenaufnahme wird erstmals ein verbindlicher Rückzahlungsplan.

ddp

Die USA haben zwei Häftlinge aus dem Gefangenenlager Guantanamo in den Tschad beziehungsweise in den Irak gebracht. Das teilte das US-Justizministerium mit.

12.06.2009

Kurz nach Beginn der Präsidentschaftswahl im Iran hat der oberste geistliche Führer des Landes, Ayatollah Ali Chamenei, die Bevölkerung zu einem friedlichen Urnengang aufgerufen.

12.06.2009

Der im ersten Quartal 2009 von den gesetzlichen Krankenkassen erzielte Überschuss von einer Milliarde Euro ist offenbar vor allem von den Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) erwirtschaftet worden.

12.06.2009