Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Britische Regierung wegen Kürzung der Sozialhilfe in der Kritik
Mehr Welt Politik Britische Regierung wegen Kürzung der Sozialhilfe in der Kritik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 06.10.2021
Der britische Premierminister Boris Johnson während einer Rede auf dem Tory-Parteitag in Manchester.
Der britische Premierminister Boris Johnson während einer Rede auf dem Tory-Parteitag in Manchester. Quelle: Getty Images
Anzeige
London/Manchester

Für ihre Entscheidung, die Sozialhilfe nach einer vorübergehenden Erhöhung während der Corona-Pandemie wieder zu kürzen, ist die britische Regierung in die Kritik geraten.

Briten, die auf die Unterstützung durch die als Universal Credit bekannten Zahlungen angewiesen sind, müssen seit Mittwoch mit 20 Pfund (rund 23,5 Euro) weniger pro Woche zurechtkommen. Das entspricht einem Rückgang von 15 Prozent. Die Debatte drohte, einen weiteren Schatten auf den am Mittwoch endenden Parteitag der regierenden Tories in Manchester zu werfen.

Einem Bericht der BBC zufolge sind von der Kürzung ungefähr 5,8 Millionen Menschen in England, Schottland und Wales betroffen, die entweder arbeitslos sind oder eine Aufstockung ihres Gehalts erhalten.

Schätzung: Ein Drittel der Bedürftigen wird sich verschulden

Die Organisation Citizens Advice warnte, ein Drittel dieser Menschen werde sich infolge der Kürzung verschulden müssen. Kritisiert wird zudem, dass der Schritt zu einer Zeit komme, in der die Lebenshaltungskosten steigen. Den Geldbeutel vieler Haushalte belasten vor allem gestiegene Energiekosten. Die Bank of England rechnet mit einem Anstieg der Inflation auf vier Prozent.

Mehr zum Thema

Höhere Strafen, mehr Befugnisse für die Polizei – Großbritannien will härter gegen Aktivisten vorgehen

„Globaler Engpass“: Mangel an Tankwagenfahrern für Boris Johnson kein britisches Problem

Polizei- und Benzinkrise überschatten Parteitag von Johnsons Torys

Premierminister Boris Johnson wies Befürchtungen über eine Krise der Lebenshaltungskosten während der viertägigen Parteikonferenz seiner Konservativen zurück. Er sei nicht besorgt und verlasse sich darauf, dass Gehälter im Land steigen werden, da man sich dank des Brexits von der Abhängigkeit günstiger Arbeitskräfte aus dem Ausland befreit habe.

RND/dpa

Der Artikel "Britische Regierung wegen Kürzung der Sozialhilfe in der Kritik" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.