Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Bernd statt Björn: Moderator nennt AfD-Politiker Höcke beim falschen Vornamen
Mehr Welt Politik Bernd statt Björn: Moderator nennt AfD-Politiker Höcke beim falschen Vornamen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 10.05.2022
Björn Höcke, Vorsitzender der AfD in Thüringen, hält beim Landesparteitag eine Rede.
Björn Höcke, Vorsitzender der AfD in Thüringen, hält beim Landesparteitag eine Rede. Quelle: Bodo Schackow/dpa
Anzeige

Im ZDF-„Morgenmagazin“ hat Moderator Michael Strempel den AfD-Politiker Höcke mit dem falschen Vornamen Bernd genannt, eigentlich heißt er Björn. Seit vielen Jahren kommt es immer wieder zu dieser Verwechslung – sie geht zurück auf einen Witz der „heute-show“ von Oliver Welke, der den falschen Vornamen geprägt hat. Auch die AfD selbst hat den falschen Vornamen schon benutzt, zum Beispiel auf einer Veranstaltungseinladung im Dezember 2020.

„Morgenmagazin“-Gast Rüdiger Lucassen, Bundestagsabgeordneter und Landesvorsitzender der AfD in Nordrhein-Westfalen, korrigierte den Fehler: „Mein Parteifreund heißt Björn Höcke.“ Strempel musste daraufhin lachen und entschuldigte sich.

Mehr zum Thema

Der Mythos um die AfD und die Wahlbeteiligung

AfD-Chef Chrupalla: Ausscheiden aus dem Landtag „nichts Ungewöhnliches“ - Parteimitglieder wollen Neuausrichtung

AfD: gekentert in Kiel

Lucassen forderte Höcke in dem Interview auf, für den Bundesvorsitz der AfD zu kandidieren, statt immer nur aus Thüringen heraus zu agieren. Lucassen vermutet, dass der rechtsextreme Höcke sich in dem Amt an die realpolitischen Gegebenheiten anpassen müsste.

RND/sebs

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Der Artikel "Bernd statt Björn: Moderator nennt AfD-Politiker Höcke beim falschen Vornamen" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.