Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Biden hebt Trump-Verbot auf – Überweisungen für Abtreibungen wieder möglich
Mehr Welt Politik Biden hebt Trump-Verbot auf – Überweisungen für Abtreibungen wieder möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:43 05.10.2021
Amerikanische Kliniken für Familienplanung dürfen künftig wieder schwangere Frauen an Ärzte überweisen, die Abtreibungen vornehmen. Die US-Regierung von Präsident Joe Biden (Foto) hob am Montag ein entsprechendes Verbot aus der Amtszeit seines Vorgängers Donald Trump auf.
Amerikanische Kliniken für Familienplanung dürfen künftig wieder schwangere Frauen an Ärzte überweisen, die Abtreibungen vornehmen. Die US-Regierung von Präsident Joe Biden (Foto) hob am Montag ein entsprechendes Verbot aus der Amtszeit seines Vorgängers Donald Trump auf. Quelle: imago images/UPI Photo
Anzeige
Washington

Amerikanische Kliniken für Familienplanung dürfen künftig wieder schwangere Frauen an Ärzte überweisen, die Abtreibungen vornehmen.

Die US-Regierung von Präsident Joe Biden hob am Montag ein entsprechendes Verbot aus der Amtszeit seines Vorgängers Donald Trump auf. Das Gesundheitsministerium teilte mit, das Programm mit dem Namen Titel X werde wieder so arbeiten wie unter US-Präsident Barack Obama.

Das vom Steuerzahler finanzierte Programm stellt Kliniken jährlich mehr als 250 Millionen Dollar zur Verfügung, um Geburtenkontrolle und grundlegende Gesundheitsdienste vor allem für Frauen mit geringem Einkommen bereitzustellen. Abtreibungen dürfen mit dem Geld nicht finanziert werden.

Mehr zum Thema

Linke Demokraten revoltieren – Bidens Brücken droht der Einsturz

US-Repräsentantenhaus verschiebt Abstimmung über Infrastrukturpaket - Demokraten uneins

Entscheidungswoche für Biden - „Shutdown“ und Zahlungsausfall drohen

Unter Trump wurde den Kliniken zusätzlich untersagt, Patientinnen für Abtreibungen zu überweisen. Das führte zu einem deutlichen Rückgang der Anbieter.

RND/AP

Der Artikel "Biden hebt Trump-Verbot auf – Überweisungen für Abtreibungen wieder möglich" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.