Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Bericht: Schwule sollen einfacher Blut spenden dürfen
Mehr Welt Politik Bericht: Schwule sollen einfacher Blut spenden dürfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 14.06.2021
Schwule und bisexuelle Männer sollen in Zukunft einfacher Blut spenden dürfen.
Schwule und bisexuelle Männer sollen in Zukunft einfacher Blut spenden dürfen. Quelle: Marius Becker/dpa
Anzeige

Einem Bericht zufolge werden homo- und bisexuelle Männer in Zukunft einfacher Blut spenden dürfen. „Es ist ein kleiner, aber historischer Schritt in die richtige Richtung“, sagte FDP-Bundestagsabgeordneter und Sprecher für LGBTQI-Rechte Jens Brandenburg gegenüber dem Nachrichtenportal Watson.

Bis 2017 durften schwule und bisexuelle Männer in Deutschland noch gar kein Blut spenden. Danach war dies zwar theoretisch erlaubt, jedoch sollten sie davor zwölf Monate keinen Sex haben.

Mehr zum Thema

DRK gibt Entwarnung: Zahl der Blutspenden auf gutem Niveau

Blutspenden und Corona: Wichtige Fragen und Antworten zum Weltblutspendertag

Leben retten: Warum sich die Blutspende aus mehreren Gründen lohnt

„Arbeitskreis Blut“

Der „Arbeitskreis Blut“ des Paul Ehrlich-Instituts (PEI) des Robert Koch-Instituts (RKI) und des BMG habe hierzu nun neue Regelungen erarbeitet, wie das Bundesgesundheitsministerium auf Nachfrage von Watson erklärte.

Demnach sollen homosexuelle Männer, die in einer fester Partnerschaft leben, künftig unter der Voraussetzung Blut spenden dürfen, dass sie seit mindestens vier Monaten nur noch mit ihrem Partner Sex hatten.

Schwule Männer außerhalb einer Partnerschaft müssen nur noch vier Monate keinen Sex haben, um Blut spenden zu dürfen.

RND/ag

Der Artikel "Bericht: Schwule sollen einfacher Blut spenden dürfen" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.