Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik Altmaier verschiebt Endlager-Treffen auf unbestimmte Zeit
Mehr Welt Politik Altmaier verschiebt Endlager-Treffen auf unbestimmte Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 08.10.2012
Umweltminister Peter Altmaier hat das Treffen zur Suche eines Atommüll-Endlagers auf unbestimmte Zeit verschoben. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Zuvor hatten SPD und Grüne ihre Absage bekräftigt. „Verschoben ist nicht aufgehoben“, betonte die Sprecherin. Eine Lösung im Konsens sei wünschenswert und auch noch vor der Landtagswahl in Niedersachsen am 20. Januar möglich. Die Opposition hatte Altmaier vorgeworfen, keinen verhandlungsfähigen Vorschlag vorgelegt zu haben. Besonders umstritten ist der Umgang mit dem Salzstock Gorleben.

Atomkraftgegner laden Altmaier nach Gorleben ein

Anzeige

Nach Altmaiers Absage haben Atomkraftgegner den Politiker ins Wendland eingeladen. Dort bestehe die Chance, die Atommülldebatte vom „Kopf auf die Füße“ zu stellen, erklärte ein Sprecher der Bürgerinitiative (BI) Umweltschutz Lüchow-Dannenberg am Montag.

Die Gorleben-Gegner forderten eine vergleichende Endlagersuche auf dem internationalen Stand von Wissenschaft und Technik sowie eine vorgeschaltete Atommülldebatte auch mit Umweltverbänden, Kirchen und Gewerkschaften. „Den Beginn kann Altmaier, wo er nun am Donnerstag frei hat, im Wendland machen“, schlug BI-Sprecher Lennart Müller vor.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Politik Chinas Rolle im US-Wahlkampf - Mitt Romney, der Drachentöter
09.10.2012
08.10.2012