Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Zwölfjähriger Junge fliegt ohne Ticket nach Spanien
Mehr Welt Panorama Zwölfjähriger Junge fliegt ohne Ticket nach Spanien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 09.02.2013
Ein 12-jähriger Junge ist ohne Ticket und Eltern alleine nach Spanien geflogen. Quelle: dpa (Symbolbild)
Brüssel

Ein Zwölfjähriger hat sich auf einen Flug aus dem belgischen Brüssel ins spanische Malaga geschmuggelt. Das berichtete die Zeitung „Sudpresse". Die Fluggesellschaft Jetairfly bestätigte den Vorfall am Samstag. Der Junge war demnach am Freitagmorgen ohne Ausweis und Bordkarte in die Mittelmeerstadt Malaga geflogen. Die Fluggesellschaft überprüft nun die Sicherheitsvorkehrungen, zudem läuft eine juristische Untersuchung.

„Es hat irgendwo ein Problem gegeben", sagte Jetairfly-Sprecherin Florence Bruyère der Nachrichtenagentur dpa. Der Junge schaffte es laut Mitteilung des Unternehmens sowohl durch die Sicherheitskontrolle des Brüsseler Flughafens als auch durch die Bordkontrolle vor dem Zugang zum Flugzeug. Dort hätte er eigentlich seine Bordkarte zur elektronischen Kontrolle vorzeigen müssen.

Jetairfly hat nach eigenen Angaben die Suspendierung der Mitarbeiter gefordert, die zum fraglichen Zeitpunkt im Dienst waren. Es handele sich um einen externen Dienstleister, erklärte die Sprecherin.

Einem spanischen Polizisten war der Junge mit dem Ranzen am Freitagmorgen am Flughafen von Malaga aufgefallen, schrieb „Sudpresse". Der Beamte brachte den Ausreißer zum belgischen Konsulat.

dpa

Ein Feuer in einem Wohn- und Geschäftshaus in Bad Lauterberg (Kreis Osterode) hat am Samstag einen hohen Sachschaden angerichtet.

09.02.2013

Die Familie startet in einem Privatflugzeug nahe Brüssel. Doch nach dem Abheben gab es Probleme und der Flug endete tragisch.

09.02.2013
Panorama Streitgespräch zwischen HAZ-Redakteuren - Selten so gelacht: Pro und Kontra zum Karneval

Karneval? Muss man mögen, findet HAZ-Redakteur Felix Harbart. Muss man nicht, sagt Kollege Imre Grimm. Das Ergebnis: Argumente für und gegen die Kombination von flachen Witzen, Verkleidungen und Alkohol.

09.02.2013