Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Zum Schutz der Kinder: Schule sperrt Elterntaxis aus
Mehr Welt Panorama Zum Schutz der Kinder: Schule sperrt Elterntaxis aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 14.01.2020
Andreas Reineke, Bauhof-Mitarbeiter, steht an einer Absperrung auf einer Straße vor dem Schulzentrum. Mit den Absperrungen will die Gemeinde Oyten (Kreis Verden) Elterntaxis zeitweise aus der engen Straße fern halten. Quelle: Mohssen Assanimoghaddam/dpa
Oyten

Mit Baustellenabsperrungen vor einem Schulzentrum will die Gemeinde Oyten (Kreis Verden in Niedersachsen) Elterntaxis zeitweise aus der engen Straße fern halten. Zu viele Autos der Eltern hätten nicht nur die Schulbusse behindert, sondern auch die Kinder gefährdet, sagte am Montag Oytens Bürgermeisterin Sandra Röse (CDU). Es habe sich eine Notsituation ergeben, so dass nun zwei Wochen lang getestet werden solle, die Elterntaxis morgens, mittags und nachmittags mit mobilen Absperrungen von den Schulen fernzuhalten. Anwohner, Schulbusse, Lehrer und der Lieferverkehr für die Mensa dürften durchfahren. Mehr als 1000 Schüler besuchen die drei Schulen.

Die Schulleiter hätten schon lange "mantraartig" zu erreichen versucht, dass nicht mehr so viele Eltern ihre Kinder im Auto direkt bis zur Schule bringen. Im Dezember habe es dann einen Unfall gegeben, ein Kind sei vor ein Auto gelaufen. "Es ist zum Glück nichts Schlimmes passiert, aber in dem Moment hatten wir die grundsätzliche Änderungsbereitschaft in der Elternschaft", sagte Röse.

Mehr zum Thema

Kind in Lebensgefahr, doch Elterntaxis behindern den Notarzt

Schule denkt über "Kiss and Ride"-Areal nach

Die Infrastruktur in Oyten sei so gut, dass eigentlich kein Kind immer mit dem Auto gebracht werden müsse - es gebe Busse, Rad- und Fußwege. Vielleicht brauche es ein "Kiss and Ride"-Areal, sagte Röse: "Das kennt man vom Bahnhof: Nur der Beifahrer steigt aus, man selber bleibt im Auto sitzen und gibt einen Abschiedskuss, es gibt also keine lange, dauerhafte Parksituation."

Bis Ende der kommenden Woche solle der Verzicht aufs Elterntaxi nun geprobt werden, danach sollen die Erfahrungen von Experten ausgewertet werden. Im Februar sollen in einer Ratsausschusssitzung die Erkenntnisse Politikern und Eltern vorgestellt werden.

Mehr zum Thema

Vor Elterntaxis kapituliert: Schüler dürfen nicht mehr zur Schule radeln

Eine Schulleiterin erzählt: „Elterntaxi ist vielen Kindern peinlich“

RND/dpa

Der Artikel "Zum Schutz der Kinder: Schule sperrt Elterntaxis aus" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Die Luft in der australischen Stadt Melbourne ist rekordverdächtig schlecht. Grund sind die Buschfeuer. Bewohnern wird geraten, die Häuser nicht zu verlassen.

14.01.2020

Seit über einem Jahr trägt auch die bayerische Polizei blaue Uniformen – allerdings sehr zum Unmut einiger Herren. Der Stoff kratzt, die Nähte reißen – und nicht nur das. Angeblich sei auch der Hosenstall zu klein zum Pinkeln.

14.01.2020

Innerhalb von Stunden oder Tagen ist ein „gefährlicher, explosiver Ausbruch“ möglich: Rund um einen Vulkan in der Nähe von Manila herrscht weiter Alarmstimmung. In der Region leben Hunderttausende Menschen.

14.01.2020