Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Dank künstlicher Befruchtung: Zoo Miami freut sich über seltenes indisches Nashorn
Mehr Welt Panorama Dank künstlicher Befruchtung: Zoo Miami freut sich über seltenes indisches Nashorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 26.04.2019
Weltweit gibt es nur noch rund 3000 Indische Panzernashörner. Quelle: dpa/Symbol
Anzeige
Miami

Große Freude im Zoo von Miami: Erstmals ist ein Panzernashorn nach einer künstlichen Befruchtung geboren worden. Damit ist der Einrichtung eine kleine Sensation gelungen. Das Indische Panzernashorn ist das erste seiner Art, das überhaupt auf diese Weise auf die Welt kam – und auch wohlauf ist.

Mutter und Baby scheinen sich gut zu entwickeln

Das Nashorn, dessen Geschlecht noch nicht bekannt ist, wurde am Dienstag-Mittag geboren. 15 Monate dauerte die Schwangerschaft insgesamt. Damit das Jungtier eine Bindung zu seiner Mutter aufbauen kann, bleibt es aktuell rund um die Uhr bei ihr – und wird auch nicht für die veterinärmedizinische Untersuchung von ihr getrennt. Mutter und Baby scheinen sich aber gut zu entwickeln, teilte der Zoo mit.

Anzeige

Indische Panzernashörner sind als Art bedroht

Weltweit gibt es nur noch rund 3000 Indische Panzernashörner. Die Art ist extrem bedroht, da ihr Horn eine begehrte Trophäe ist und sie deshalb gejagt wird. Forscher hoffen, mit der Geburt einen nachhaltigen Beitrag zur Arterhaltung zu leisten. Und schon bald weitere Indische Panzernashörner nach künstlichen Befruchtungen auf der Welt begrüßen zu dürfen.

Lesen Sie auch: Romeo, der einsamste Frosch der Welt, hat endlich eine Freundin

Von RND

Der Artikel "Dank künstlicher Befruchtung: Zoo Miami freut sich über seltenes indisches Nashorn" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.