Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Zahlreiche Tote nach Unwetter in Haiti
Mehr Welt Panorama Zahlreiche Tote nach Unwetter in Haiti
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 10.11.2012
Zahlreiche Straßen wurden bei dem erneuten Unwetter überflutet, mindestens 16 Menschen starben. Quelle: dpa/obs/nph deutschland e.V.
Port-au-Prince

Unter den Toten waren auch fünf Kinder, berichtete der Sender Radio Metropole. Weitere Opfer wurden den Angaben zufolge noch vermisst. Überschwemmungen und reißende Flüsse hätten schwere Schäden verursacht. Nach Auskunft des Chefs der nationalen Wetterwarte, Ronald Semelfort, hatte eine Kaltfront in den vergangenen beiden Tagen den Regen in den Norden Haitis gebracht.

Die Unwetter erreichten das ärmste Land Amerikas nur kurze Zeit nach dem Vorbeizug des Hurrikans „Sandy“. Bei dem Wirbelsturm waren etwa 60 Menschen ums Leben gekommen.

Der Regen vernichtete einen großen Teil der Ernte. Hilfsorganisationen befürchten deshalb, dass es in Haiti zu einer schwierigen Versorgungslage und zu Hunger kommen könnte. Die haitianische Regierung rief den Notstand aus und bat die internationale Gemeinschaft um Hilfe.

Haiti war im Januar 2010 von einem schweren Erdbeben erschüttert worden. Damals hatten die Erdstöße die Hauptstadtregion und weite Teile des Südens zerstört und mehr als 220 000 Menschen den Tod gebracht. Trotz umfassender internationaler Hilfe leidet das Land noch immer unter den Folgen der Katastrophe.

dpa

Drei Jugendliche sind am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall in Niedersachsen ums Leben gekommen, zwei weitere wurden verletzt. Ein 14 Jahre altes Mädchen und zwei 16-jährige Jungen, die auf der Rückbank gesessen hatten, wurden aus dem Fahrzeug geschleudert. Sie starben laut Polizei noch an der Unglücksstelle.

10.11.2012

Besonders viele Heiratswillige wollen sich am 12.12.12 das „Ja“-Wort geben. Niedersachsens Standesämter richten Sondertermine ein, um dem Andrang nachzukommen. Das nächste Schnapszahldatum gibt es erst im Jahr 2022.

10.11.2012

Nach einer Schießerei in Hilden bei Düsseldorf steht die Polizei mit ihren Ermittlungen noch ganz am Anfang. In einem Fabrikgebäude waren ein Mann erschossen und vier andere verletzt worden. Die Hintergründe der Tat sind bislang völlig unklar.

11.11.2012