Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Wie „Federbälle“ durch die Luft geworfen: Kleine Ziegen im Streichelzoo gequält
Mehr Welt Panorama Wie „Federbälle“ durch die Luft geworfen: Kleine Ziegen im Streichelzoo gequält
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 17.04.2019
Klein, aber kein Spiegelzeug für Menschen. Quelle: Patrick Pleul/ZB
Grevenbroich

Tierquälerei im Streichelzoo in Grevenbroich in Nordrhein-Westfalen. Nach Informationen des Kölner Stadtanzeiger wurden mehrere Fälle beobachtet, in denen sich Besucher Zugang ins Ziegengehege verschafften. Anschließend hätten sie die Tiere wie „Federbälle“ durch die Luft geworfen.

Die vorübergehende Schließung des Streichelgeheges des Wildparks im Bend sei durch die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) initiiert worden.

Das Streichelgehege gehört besonders bei Kindern zu den Highlights des Wildparks. Der Park soll im Juni wieder geöffnet werden, heißt es

Von RND

Im August 2018 trifft ein Projektil den Beifahrer eines fahrenden Autos auf der B16. Lange ist unklar, wie es zu dem tödlichen Vorfall kommen konnte – bis Jäger, die in der Umgebung unterwegs waren, in den Fokus rücken.

17.04.2019

Ein Reisender steckt sich mit dem Masern-Virus an, ein Arzt stellt eine falsche Diagnose. Der Manns infizierte daraufhin 39 Menschen an – die Geschichte einer Ausbreitung.

17.04.2019

Die meisten kennen Hollywoodstar Kiefer Sutherland als Schauspieler, jetzt aber machte er eine andere Seite öffentlich – und es geht dabei nichts um Singen.

17.04.2019