Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Weiterer Lavastrom ergießt sich aus Vulkan auf La Palma
Mehr Welt Panorama Weiterer Lavastrom ergießt sich aus Vulkan auf La Palma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:02 04.10.2021
Nach ein paar Tagen Beruhigung ist der Vulkan von La Palma wieder aktiv.
Nach ein paar Tagen Beruhigung ist der Vulkan von La Palma wieder aktiv. Quelle: imago images/El Mundo
Anzeige
Madrid

Der Krater des ausgebrochenen Vulkans auf La Palma ist teilweise kollabiert und hat einen Strom glühender Lava freigesetzt. Der Krater habe wie ein Damm gewirkt, erklärte die Direktorin des Nationalen Geographischen Instituts der Kanarischen Inseln, María José Blanco, am Montag. Als eine Wand eingebrochen sei, sei flüssiges Gestein aus einem Lavasee im Inneren ausgetreten und nehme nun denselben Weg hangabwärts wie die inzwischen erhärtete Lava zuvor.

Inzwischen ist der Lavastrom 1250 Meter breit - 300 Meter breiter als am Sonntag, als der Krater teilweise zusammenfiel. Die Behörden verstärkten nach eigenen Angaben daraufhin die Überwachung des Vulkans. Weitere Erdbeben erschütterten die Insel am Montag, allerdings ereigneten sie sich in großer Tiefe, so dass nicht mit weiteren Rissen im Krater gerechnet wurde.

Mehr zum Thema

Vulkanausbruch: Schäden auf La Palma werden immer größer

Fachmann warnt: Vulkan auf La Palma jetzt „viel aggressiver“

Zwei Wochen nach dem Vulkanausbruch: „Wirklich nur schlechte Neuigkeiten“

Nur kurze Beruhigung

Der Vulkan im Cumbre-Vieja-Kamm, der vor zwei Wochen ausbrach, war nach einigen Tagen der Beruhigung wieder aktiver. Das Kanarische Vulkanologische Institut veröffentlichte Bilder von fußballgroßen Lavabrocken, die es „vulkanische Bomben“ nannte, die hunderte Meter weit geschleudert worden waren.

Die von der Lava bedeckte Fläche wuchs auf mehr als 413 Hektar an. Das neu entstandene Felsplateau an der Küste, wo die Lava in den Atlantik fließt, bedeckt nun fast 33 Hektar, wie der Direktor der kanarischen Vulkanprävention, Miguel Ángel Morcuende, erklärte.

„Es ist noch nicht vorbei“, sagte Regionalpräsident Ángel Víctor Torres dem Rundfunksender RTVE. „Wir wissen nicht, wie lange es noch dauern wird. Wir sind in der Hand der Natur.“

RND/AP

Der Artikel "Weiterer Lavastrom ergießt sich aus Vulkan auf La Palma" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.