Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Vom Wolf gerissen? Sieben Schafe tot
Mehr Welt Panorama Vom Wolf gerissen? Sieben Schafe tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 25.01.2020
Immer häufiger Quelle: Jörn Perske/dpa
Bad Wildbad

Sieben Schafe sind in der Gemeinde Bad Wildbad (Landkreis Calw) möglicherweise einem Wolf zum Opfer gefallen. Das teilte das Umweltministerium von Baden-Württemberg am Samstag mit. Die toten Tiere wurden außerhalb der Koppel aufgefunden, ein Teil sei wahrscheinlich nach dem Riss ertrunken. Sie wurden demnach im Flussbett der Enz gefunden. Ein achtes Schaf werde vermisst.

Ob es sich bei dem Angreifer um den Wolfsrüden mit der Bezeichnung GW852m handelt, der im Nordschwarzwald schon häufiger Nutztiere gerissen hat, lasse sich erst nach der Analyse der DNA-Spuren sagen.

Bad Wildbad liegt dem Ministerium zufolge in der sogenannten Förderkulisse Wolfsprävention. Das heißt, in diesem Gebiet bekommen Nutztierhalter finanzielle Unterstützung vom Land, um ihre Herden vor Wolfsangriffen zu schützen.

Mehr zum Thema

Süßer Protest: Bäcker aus Bayern erfindet Kassenbon zum Essen

Lena Meyer-Landrut begeistert Fans mit freizügigem Musikvideo

Wie zwei schreckliche Verbrechen die Idylle erschüttern

Thunberg widerspricht Luisa Neubauer - das ist der Grund

Toleranz-Preis für ZDF-Moderatorin Dunja Hayali

RND/dpa

Seit dem 1. Januar sind Kassenbons bei jedem Einkauf Pflicht. Und während der Gesetzgeber damit mehr Transparenz für den Kunden durchsetzen will, mehren sich zunehmend kritische Stimmen. Ein Bäcker aus Oberbayern nun hat ein kreatives Zeichen gegen die Kassenbonflut gesetzt und erntet damit bundesweit Lob.

25.01.2020

Sechs Leichen sind gerade erst vom Tatort gebracht, da geschieht in Baden-Württemberg schon das nächste blutige Verbrechen. Beide Male stammen die mutmaßlichen Täter aus der Familie. Und beide Male tappt die Polizei bei der Suche nach Motiven im Dunkeln.

25.01.2020

Iranische Regierung reglementiert ab sofort Anzahl der Scheidungen - in der Hauptstadt Teheran werden im Jahr nun 182 Scheidungen von den Behörden genehmigt. Im Iran endete nach amtlichen Angaben zuletzt jede dritte Ehe mit einer Scheidung.

25.01.2020