Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Vier Meter langer Weißer Hai beißt Schwimmer zu Tode
Mehr Welt Panorama Vier Meter langer Weißer Hai beißt Schwimmer zu Tode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 27.02.2013
Experten vermuten, dass es sich um einen Weissen Hai gehandelt hat. Quelle: dpa/Symbolbild
Sydney

Der Mann habe am Mittwoch nur noch tot aus dem Wasser geborgen werden könnten, sagten Rettungskräfte der Zeitung. Augenzeugen berichteten, dass sie den Schwimmer an der Wasseroberfläche gesehen hätten, als das Tier wie aus dem Nichts auftauchte. "Dann sahen wir plötzlich die Haiflosse und in der nächsten Minute, boom, wurde er angegriffen und überall im Wasser war Blut", sagte der Fischer Pio Mose dem Sender One News. Experten vermuten, dass es ein weißer Hai gewesen sein könnte.

Es gebe wenige andere Hai-Arten, die mit den Augenzeugen-Berichten des Angriffes übereinstimmen, sagte ein Forscher vom Nationalen Institut für Meeresforschung (NIWA), Malcolm Francis, dem Sender One News. Weiße Haie hielten sich öfter vor der Westküste auf, Angriffe seien aber selten, fügte Francis hinzu.

Er vermute, dass das Tier den Schwimmer mit einer Robbe verwechselt habe. Umliegende Strände in der Nähe der Großstadt Auckland wurden nach dem Angriff am Mittwoch zunächst für einige Stunden gesperrt. Der betroffene Strand soll bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Rettungskräfte suchen weiter nach dem Hai. Bislang ist unklar, ob das Tier durch die Schüsse des Polizisten getötet wurde oder davon schwimmen konnte.

Tödliche Hai-Angriffe sind in Neuseeland relativ selten. In den vergangenen 170 Jahren gab es nach Angabe der nationalen Naturschutzbehörde nur 13 tödliche Angriffe.

dapd

Panorama Wintersporthalle in Bispingen schließt zu Ostern - Wirtschaftsministerium lädt Betreiber des Snow Dome vor

Die Nachricht kam völlig unvermittelt: Die Skihalle Snow Dome soll zum Ostersonntag geschlossen werden. Nun hat das Wirtschaftsministerium die Betreiber zu einem Gespräch vorgeladen. Der Bund und das Land Niedersachsen hatten die Anlage an der A7 einst mit Millionenbeträgen subventioniert - jetzt stehen 137 Mitarbeiter vor der Entlassung.

Gabriele Schulte 27.02.2013
Panorama Anschlag in der Frühstückspause - Drei Tote bei Amoklauf in der Schweiz

Ruhig und unauffällig. So hatten Kollegen einen Mann beschrieben, der plötzlich eine Waffen zieht und in der Kantine einer Schweizer Holzfabrik ein Blutbad anrichtet. Das Motiv ist rätselhaft.

27.02.2013
Panorama Zehntausende auf dem Petersplatz - Letzter Auftritt von Papst Benedikt XVI.

Der scheidende Papst Benedikt XVI. hat den Gläubigen bei seiner letzten Generalaudienz gedankt und die ganze Welt in sein Gebet eingeschlossen. Er vertraue Gott die Kirche in aller Welt an, sagte Benedikt am Mittwoch vor Zehntausenden von Pilgern und Touristen auf dem Petersplatz in Rom.

08.03.2013