Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Video von Konzertprobe zeigt lebhaften Michael Jackson
Mehr Welt Panorama Video von Konzertprobe zeigt lebhaften Michael Jackson
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 03.07.2009
Trauer um Jacko.
 Trauer um Jacko. Quelle: Oliver Lang/ddp
Anzeige

Bei der Aufnahme der Proben für seine geplanten Comeback-Konzerte, die der Nachrichtenagentur AFP vorliegt, singt und tanzt der Künstler im Staples Center in Los Angeles. Das am Donnerstag (Ortszeit) verbreitete Band zeigt ihn inmitten von jungen Tänzern, wie er zunächst eine Passage seines weltberühmten Hits „Billie Jean“ und dann das Lied „They don’t care about us“ anstimmt.

Jackson ist in dem Video sehr dünn, er singt mit einem Headset und trägt schwarze Kleidung und ein rotes T-Shirt. Bereits kurz nach dem plötzlichen Tod des Stars vor einer Woche hatten Mitarbeiter von Jackson Berichte dementiert, der Sänger sei entkräftet und krank gewesen.

Jacksons Gesangslehrer Dorian Holley sagte dem Fernsehsender CNN, Jackson sei vor seinem Tod „energiegeladen und glücklich“ gewesen. „Er war sogar noch mehr zu Scherzen aufgelegt als normalerweise bei Proben“, sagte Holley. Wenn Jackson mit den Tänzern auf der Bühne gewesen sei, habe es trotzdem „nur einen Menschen gegeben, den man anschauen wollte - Michael“.

Sein Alter sei ihm nicht anzusehen gewesen. Auch der Fotograf Kevin Mazur, der bei den Proben anwesend war, beschrieb Jackson als sehr konzentriert. Zwischen den Liedern habe er gelacht und mit den Tänzern gescherzt. „Ich habe ihn noch nie so glücklich gesehen“, sagte Mazur der britischen „Sun“.

 

Offizielle Trauerfeier für Jackson am Dienstag in Los Angeles 

Die öffentliche Trauerfeier für den plötzlich verstorbenen Popstar Michael Jackson soll nach Angaben seiner Familie am kommenden Dienstag im Staples Center in Los Angeles stattfinden. Die Zeremonie zu Ehren des toten Sängers soll um 10.00 Uhr Ortszeit (19.00 Uhr MESZ) beginnen, erklärte Jacksons Familie am Donnerstag. In die Arena in Los Angeles, in der auch Jacksons Proben für die geplanten Comeback-Konzerte stattfanden, passen rund 20.000 Menschen, etwa elftausend Karten sollen kostenlos ausgegeben werden, heißt es in der Erklärung der Familie. Details über die Zeremonie wollte Jacksons Konzertveranstalter AEG am Freitag bekanntgeben. Wann und wo Jackson bestattet werden soll, blieb indes weiter unklar.

Jackson hatte vor einer Woche im Alter von 50 Jahren einen Herzstillstand erlitten und war kurz darauf gestorben. Ein nur zwei Tage vor seinem Tod aufgenommenes Video der Proben für seine geplanten Comeback-Konzerte zeigte den Sänger unterdessen in fitter und energiegeladener Verfassung. Bereits kurz nach seinem Tod hatten Mitarbeiter von Jackson Berichte dementiert, der Sänger sei entkräftet und krank gewesen.

Der letzte Wohnsitz von Michael Jackson im Reichenviertel Holmby Hills in Los Angeles soll eine öffentliche Gedenkstätte für den „King of Pop“ werden. Der französische Mode-Designer Christian Audigier kündigte am Freitag an, das riesige Anwesen zu kaufen, um „die wertvollen Momente“ wach zu halten, die er mit dem befreundeten Jackson verbracht habe. Wie Audigiers Sprecher in einer Erklärung mitteilte, gehört die Luxus-Villa derzeit seinem Geschäftspartner Hubert Guez. Jackson hatte sie seit einigen Monaten für 100.000 Dollar monatlich gemietet. Der Mietvertrag läuft demnach in einem halben Jahr aus.
 

AFP