Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Verfolgungsjagd in USA: Frau fährt Krankenwagen in Bucht
Mehr Welt Panorama Verfolgungsjagd in USA: Frau fährt Krankenwagen in Bucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 14.06.2021
Die Verfolgungsjagd endete mit einerWasserung bei Rochester: Eine Frau hatte in Utica einen Krankenwagen gestohlen. (Symbolfoto)
Die Verfolgungsjagd endete mit einerWasserung bei Rochester: Eine Frau hatte in Utica einen Krankenwagen gestohlen. (Symbolfoto) Quelle: picture alliance / abaca
Anzeige
Rochester

Eine Verfolgungsjagd mit einem gestohlenen Krankenwagen ist im US-Bundesstaat New York am Sonntag (Ortszeit) in einer Bucht geendet. Wie die Polizei mitteilte, hatte die Fahrerin den Wagen in der Stadt Utica gestohlen und war dann auf einer Schnellstraße Richtung Westen geflüchtet.

Mehrere Versuche, die Flüchtige zu stoppen, schlugen fehl

Mithilfe eines GPS-Geräts hätten Beamte den Krankenwagen geortet und seien ihm daraufhin gefolgt. Mehrere Versuche, die flüchtige Frau zu stoppen, scheiterten demnach.

Mehr zum Thema

Taschendiebin gefasst: Serientäterin beging 150 Straftaten

Verschwundene 18-Jährige gibt ihr Baby nach vier Tagen bei Verwandten ab

Einstiger Todesschütze an High School zeigt Reue: „Ungeheure Scham und Schuld“

An der etwa 190 Kilometer entfernten Irondequoit-Bucht nahe der Stadt Rochester habe der Wagen dann die Absperrungen eines Jachtclubs durchbrochen und war ins Wasser gefahren.

Die Fahrerin habe um Hilfe gerufen und sei von einem nahegelegenen Boot aufgelesen worden, berichtete ein Augenzeuge dem Sender WSTM.

Die Polizei habe die Frau dann festgenommen und das Fahrzeug geborgen. Weitere Angaben zu den Hintergründen gab es zunächst nicht. „In meinen 15 Jahren bei der Polizei ist mir so etwas noch nie zu Ohren gekommen“, sagte ein Beamter dem Sender.

RND/dpa

Der Artikel "Verfolgungsjagd in USA: Frau fährt Krankenwagen in Bucht" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.