Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Verbotene Beziehung mit Angestellter: McDonald’s feuert Vorstandschef
Mehr Welt Panorama Verbotene Beziehung mit Angestellter: McDonald’s feuert Vorstandschef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:15 04.11.2019
Steve Easterbrook muss als Vorstandsvorsitzender der Schnellrestaurantkette McDonald's gehen. Quelle: imago images/Levine-Roberts/Richard Drew/AP/dpa/Montage RND
Washington

Der Vorstandsvorsitzende der Schnellrestaurantkette McDonalds ist wegen einer Beziehung mit einer ihm dienstlich unterstellten Person entlassen worden. Mit der Beziehung habe Steve Easterbrook "schlechtes Urteilsvermögen" an den Tag gelegt und gegen Vorschriften der Firma verstoßen, begründete McDonald's am Sonntag die Entscheidung des Aufsichtsrats.

Sein Nachfolger wird demnach Chris Kempczinski sein, der bislang für das US-Geschäft mit seinen rund 14.000 Filialen zuständig war. Kempczinski arbeitet seit 2015 für McDonald's, zuvor war er beim Lebensmittelkonzern Kraft Foods tätig.

"Das war ein Fehler"

US-Medien zitierten aus einer E-Mail, die Easterbrook am Sonntag an seine Mitarbeiter geschickt hatte. "Das war ein Fehler", schrieb er demnach. "In Anbetracht der Werte des Unternehmens bin ich auch der Meinung des Aufsichtsrats, dass es für mich Zeit ist weiterzuziehen."

Die Beziehung, die zur Entlassung führte, wurde laut McDonald's von beiden Seiten gewünscht. Die Unternehmensmitteilung ließ keinen Schluss darauf zu, ob Easterbrook mit einem Mann oder einer Frau liiert war. Im englischen Sprachgebrauch ist das nicht ungewöhnlich.

Das Unternehmen mit weltweit rund 36.000 Schnellrestaurants hatte seine Investoren unter Easterbrooks Führung zuletzt eher enttäuscht. Im dritten Quartal war der Gewinn verglichen mit dem Vorjahreswert um zwei Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar (1,4 Milliarden Euro) gesunken. Der US-Absatz in etablierten Filialen legte mit einem Plus von 4,8 Prozent zwar zu, blieb aber unter den Prognosen der Analysten.

Mehr zum Thema

„Mampfiosi“-Kampagne: McDonald’s entschuldigt sich bei Italien

McDonald's will 1000 Tonnen Plastik im Jahr sparen

McDonald’s-Filialen werden zu Außenstellen der US-Botschaft

RND/dpa

Ein leichtes Erdbeben hat in der Nacht Teile der Schwäbischen Alb erschüttert. Die Stärke lag bei 3,8. Bereits im Juli hatte in der Region die Erde gebebt.

04.11.2019

Zehn Jahre nach dem Tod von Robert Enke hat Witwe Teresa in einem Interview erzählt, dass sie dem Lokführer, vor dessen Zug sich ihr Mann das Leben nahm, einen Brief geschrieben hat.

04.11.2019

Am Freitag ist eine Zweijährige durch den Wurf einer Flasche aus einem Partyzug schwer am Kopf verletzt worden. Nun hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt.

03.11.2019