Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Vater bietet Sohn auf Autobahnparkplatz zum Sex an - Haftstrafe
Mehr Welt Panorama Vater bietet Sohn auf Autobahnparkplatz zum Sex an - Haftstrafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 28.11.2019
An einem Autobahnrastplatz soll ein Vater sein Kind zum Sex angeboten haben. (Symbolbild)
Anzeige
Dortmund

Ein Vater, der seinen elf Jahre alten Sohn auf einem Autobahnparkplatz zum Sex angeboten hat, ist am Donnerstag vom Dortmunder Landgericht zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Die Tat hatte sich im März auf einem Parkplatz an der A42 bei Castrop-Rauxel ereignet.

Ein Zeuge beobachtete damals, wie ein anderer Mann auf das Angebot einging und mit dem Kind in einer Toilettenkabine verschwand. Daraufhin alarmierte der Zeuge die Polizei.

Weiterer Prozess gegen mutmaßlichen Täter

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Gegen den mutmaßlichen Täter, der den Jungen missbraucht haben soll, will das Dortmunder Landgericht in einem gesonderten Prozess verhandeln.

Mehr zum Thema

Hündin in Fluss geworfen und getötet: Mann muss ins Gefängnis

Autofahrer erschießt sich bei Polizeikontrolle in Bayern

Isolierte Familie in Niederlanden: Vater soll Kinder missbraucht haben

RND/dpa

Der Artikel "Vater bietet Sohn auf Autobahnparkplatz zum Sex an - Haftstrafe" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Nach 33 Jahren wird Diplomantensohn Jens Söring in den USA aus der Haft entlassen. In einem Interview erzählte der für einen Doppelmord verurteilte Deutsche, dass er noch nie ein Smartphone gesehen hat und dass jeder Tag ein Überlebenskampf gewesen sei.

28.11.2019

Ein 58-Jähriger wirft in Nordrhein-Westfalen eine Hündin in einen Fluss, das Tier stirbt. Der Mann behauptet, das Tier sei schwer krank gewesen, er habe das Geld für eine Einschläferung nicht gehabt. Der Mann landet vor Gericht, jetzt gibt es ein Urteil.

28.11.2019

Viktor Usov hatte die Hoffnung längst aufgegeben, seine entlaufene Katze jemals wiederzusehen. Doch nun ist das Tier nach fünf Jahren und rund 2100 Kilometer entfernt wieder aufgetaucht. Ganz schlecht scheint es ihr nicht ergangen zu sein.

28.11.2019