Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Urteil: Prostituierte hat Recht auf ein Arbeitszeugnis von ihrem Freier
Mehr Welt Panorama Urteil: Prostituierte hat Recht auf ein Arbeitszeugnis von ihrem Freier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 16.08.2019
Auch Prostituierte haben das Recht auf ein Arbeitszeugnis. Das hat jetzt das Landesarbeitsgericht in Hamm entschieden. Quelle: Andreas Arnold/dpa
Hamm

Streitigkeiten zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern sind für das Landesarbeitsgericht Hamm zwar Alltag - einen Fall wie diesen haben die Richter jedoch selten erlebt: Eine Prostituierte hat sich vor dem Gericht von ihrem Freier ein Arbeitszeugnis erstritten. Gefordert hatte sie zudem Ausgleich für nicht genommene Urlaubstage sowie Lohnnachzahlungen. In zweien der drei Punkte gab das Gericht der Klägerin recht.

Wie aus dem Urteil hervorgeht, war die 35-jährige Mutter von drei Kindern als Haushaltswirtschafterin in Teilzeit angestellt - für Putzen, Wäschewaschen und Kochen. Tatsächlich war zwischen ihr und ihrem Freier jedoch zweimal wöchentlich Sex vereinbart worden. Dafür seien sogar Tage festgelegt worden, nämlich jeden Mittwoch und Samstag oder Sonntag. Auch auf Reisen sollte sie ihn begleiten.

Gericht gibt Klägerin recht

Ende Januar 2018 habe die Frau die Beziehung zu ihrem Freier dann abgebrochen. Der Mann sprach ihr die Kündigung aus. Ein Arbeitszeugnis jedoch habe die Frau nie erhalten. Dagegen klagte sie jetzt - und das Gericht gab ihr recht.

Der Freier muss der Prostituierten nun ein "wohlwollendes Arbeitszeugnis" ausstellen, und auch die Urlaubstage muss er nachzahlen. Den geforderten Lohn bekommt die Klägerin aber nicht. Sie habe die vertraglich vereinbarten Leistungen in dem Zeitraum nicht erbracht, urteilte das Gericht.

Lesen Sie auch: Verband führt Gütesiegel für Bordelle ein

RND/msc

Ein Flugzeug mit Touristen war in Kenia gerade im Landeanflug, als plötzlich Gnus die Bahn kreuzten. Die Passagiere kamen mit dem Schrecken davon - im Gegensatz zu den Tieren.

16.08.2019

In seiner Funktion als Agrar-Minister ist Didier Guillaume in Frankreich auch für das Tierwohl zuständig. Ein Besuch von ihm bei einem Stierkampf hat nun für viel Kritik gesorgt.

16.08.2019

In Rotterdam sind ein Schnellboot und eine Schaluppe zusammengestoßen. Ein Mensch starb, mehrere Menschen seien aus dem Fluss gerettet worden. Nun wurden die zwei Bootslenker festgenommen.

16.08.2019