Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Bahnstrecke bleibt nach Zugunglück gesperrt
Mehr Welt Panorama Bahnstrecke bleibt nach Zugunglück gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:59 03.07.2017
Nach dem Zusammenprall zweier Güterzüge bleibt die Bahnstrecke Nienburg-Minden gesperrt. Quelle: Holger Hollemann/dpa
Anzeige
Nienburg

Nach der Kollision zweier Güterzüge in der Ortschaft Leese im Kreis Nienburg ist die Unfallursache weiter unklar. Nach Angaben der Bundespolizei gestaltet es sich schwierig, an die elektronischen Fahrtaufzeichnungen zu gelangen.

Die beiden Loks seien ineinander verkeilt, sagte ein Sprecher. Das elektronische Gerät hält im Zug technische Informationen wie etwa zur Geschwindigkeit fest. Die beiden Züge waren am Freitag auf der eingleisigen Strecke Nienburg-Minden frontal aufeinandergeprallt. Die beiden Lokführer kamen verletzt ins Krankenhaus.

Anzeige

Die Bergungsarbeiten wurden am Wochenende zunächst abgeschlossen, befahrbar seien die Gleise aber noch nicht, hieß es bei der Bahn. „Die Strecke wird wegen der Reparaturarbeiten noch bis mindestens Ende der Woche gesperrt sein“, sagte ein Sprecher. Auf einer Länge von rund 400 Metern seien die Oberleitungen, Gleise und das Fundament beschädigt worden. Auch die Lokomotiven seien nicht mehr einsetzbar. Sie sollen vorläufig auf ein Nebengleis geschoben werden.

Die Strecke wird im Personenverkehr nur von Regionalbahnen befahren. Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist laut Bahn eingerichtet.

dpa

03.07.2017
Panorama Erster Kongress zu Hochsensibilität - Wenn die Nerven nicht mehr mitspielen
03.07.2017