Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama US-Astronauten beenden Außeneinsatz an Teleskop "Hubble"
Mehr Welt Panorama US-Astronauten beenden Außeneinsatz an Teleskop "Hubble"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:08 15.05.2009
US-Raumfähre Atlantis Hubble Grunsfeld James Webb
John Grunsfeld (l.) und Drew Feustel bei der Arbeit im All. Quelle: afp
Anzeige

Nach sieben Stunden und 20 Minuten kehrten die beiden an Bord des Shuttles zurück. Zuvor hatten sie eine Kamera ausgetauscht sowie einen Computer und einen neuen Andock-Mechanismus an dem 19 Jahre alten Teleskop angebracht.
Der Einsatz lief nicht ohne Schwierigkeiten ab: Zwei Teile, mit denen die alte Kamera an "Hubble" montiert war, erwiesen sich als widerspenstig. Die Astronauten John Grunsfeld und Drew Feustel mussten erst mehrere Werkzeuge ausprobieren, bevor sie sich entfernen ließen. Zudem rutschte eine Niete aus einem Werkzeugbeutel und drohte, in der Schwerelosigkeit zu entschweben, bevor Grunsfeld sie in letzter Sekunde zu fassen bekam.
Es war der erste von fünf geplanten Außeneinsätzen. Durch die Reparatur- und Modernisierungsarbeiten soll die Lebensdauer von "Hubble" um mehrere Jahre verlängert werden. 2014 soll es durch das leistungsfähigere Nachfolgemodell "James Webb" ersetzt werden.
afp