Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Touristen drehen Porno in Tempelanlage in Myanmar
Mehr Welt Panorama Touristen drehen Porno in Tempelanlage in Myanmar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 14.02.2020
Touristen haben in einer Tempelanlage in Myanmar einen Porno gedreht. (Archivbild) Quelle: picture alliance / dpa Themendie
Bagan

Ein Touristen-Paar hat in einer Tempelanlage in Myanmar ein Sex-Video gedreht und damit für Empörung gesorgt. In dem 12-minütigen Film sind die 23-Jährigen in der historischen Königsstadt Bagan beim Geschlechtsverkehr zu sehen. Das nach eigenen Angaben aus Italien stammende Paar hatte das Video selbst auf einer Porno-Plattform veröffentlicht, nun tauchte das Video in den sozialen Netzwerken des südostasiatischen Landes auf und wurde dort scharf kritisiert.

"Ich bin nicht prüde", schrieb ein Nutzer, "aber das ist falsch." Andere bezeichneten das Video als "beleidigend" und forderten eine Haftstrafe für das Paar. Bis Freitagnachmittag wurde der Film mehr als 286 000 Mal aufgerufen.

Strenge Gesetze gegen Religionsbeleidigung

Das Welterbekomitee der Unesco hatte Bagan mit seinen mehr als 2000 Tempeln im vergangenen Jahr zum Welterbe erklärt. Im mehrheitlich buddhistischen Myanmar gelten strenge Gesetze gegen Religionsbeleidigung.

2015 wurde ein Barbesitzer aus Neuseeland in Myanmar zu zehn Monaten Zwangsarbeit im Gefängnis verurteilt, weil er zu Werbezwecken ein Foto von Buddha verwendet hatte, auf dem der Religionsstifter Kopfhörer trägt.

Mehr zum Thema

Lady Bitch Ray warnt vor Kameras in Kloschüsseln von Damen-Toiletten

Tauber Mann verklagt Pornhub, weil die Sexvideos keine Untertitel haben

Weil er Pornos schaute: Bergbahn-Unternehmen feuert Mitarbeiter

RND/dpa

Deutschland hat am Wochenende zwei Wetterhälften. Während im Norden wieder kalte Winde brausen, kann man im Süden fast schon angrillen. Das Sturmtief, das auf “Sabine” folgt, hat zwar einen unheilvollen Namen (“Victoria” - die Siegerin), ist aber halb so wild.

14.02.2020

Bei einem Ortstermin in einem Mehrfamilienhaus eskaliert die Gewalt. Ein Bewohner in dem Haus feuert auf einen Gerichtsvollzieher und dessen Begleitung. Möglicherweise stand eine Zwangsräumung bevor.

14.02.2020

Eine Klinik in Lippstadt erlaubt psychisch kranken Straftätern Bordellausflüge - auch ein wegen versuchter Vergewaltigung verurteilter Patient war darunter. Die Prostituierten waren über die kriminelle Vergangenheit ihrer Freier nicht informiert.

16.02.2020