Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Weser-Unfall war "Verkettung unglücklicher Umstände"
Mehr Welt Panorama Weser-Unfall war "Verkettung unglücklicher Umstände"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 09.12.2016
Ein verunglücktes Auto wird in Brake von einem Bagger aus der Weser gezogen. Quelle: dpa
Anzeige
Brake

Eine "Verkettung unglücklicher Umstände" hat zu dem Sturz eines Autos in die Weser geführt, bei dem ein 18-Jähriger ums Leben kam. Einzelheiten zum Unfallhergang wollte die Polizei am Freitag nicht nennen, "um die Privatsphäre der betroffenen Familien zu wahren". Die Ermittlungen seien abgeschlossen, es werde kein Strafverfahren eingeleitet.

In der Nacht zu Donnerstag waren zwei 18-Jährige mit ihrem Auto am Fähranleger Brake im Landkreis Wesermarsch in die Weser gestürzt. Der Fahrer ertrank. Der Beifahrer konnte sich an Land retten. Er stand unter Schock und war stark unterkühlt. Inzwischen befinde er sich auf dem Weg der Besserung und könne das Krankenhaus bald verlassen, teilte die Polizei mit.

Anzeige

Großangelegte Suchaktion

Mit einem Großeinsatz hatten die Hilfskräfte noch in der Nacht zu Donnerstag nach dem vermissten 18-Jährigen gesucht. Eine Lastwagenfahrerin hatte zunächst die Hilferufe in der Nähe des Fähranlegers vernommen und die Polizei verständigt. Die Beamten fanden einen 18-Jährigen aus Wilhelmshaven völlig durchnässt und stark unterkühlt am Ufer der Weser. Er berichtete, dass er mit einem Bekannten in einem Auto unterwegs war.

Noch in der Nacht suchte ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera das Gebiet ab. Auch Seenotretter waren im Einsatz. Ein Sonarboot entdeckte im Wasser ein Objekt, das ein Auto sein könnte. "Die Bergung ist nicht einfach. Die Strömung ist sehr stark und man muss die Tide beachten", erklärte Oltmanns zunächst. Bei Tageslicht begannen dann die Bergungsarbeiten, der Schiffsverkehr musste vorübergehend eingestellt werden. "Taucher legten Gurte um das Fahrzeug", berichtete die Polizeisprecherin. Danach wurde das Fahrzeug mit einem Kran hochgehoben. Als der Wagen an der Oberfläche war, entdeckten die Beamten die Leiche des zweiten jungen Mannes.

dpa

Panorama Teeverkoster in Niedersachsen - Im Labor ist immer Tea-Time
Linda Tonn 12.12.2016
Panorama Brechdurchfall in Niedersachsen - Norovirus: Zahl der Erkrankungen steigt an
09.12.2016
Panorama Ermittlungen gegen 32-Jährigen - 122 Kinder über das Internet missbraucht
12.12.2016