Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Tod bei Festnahme - Autofahrer stirbt bei Fixierung durch Polizei
Mehr Welt Panorama Tod bei Festnahme - Autofahrer stirbt bei Fixierung durch Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 01.11.2019
Ermittler der Spurensicherung arbeiten hinter einer Sichtsperre. Ein Mann ist dort bei einem Polizeieinsatz gestorben. Foto: Paul Weidenbaum/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Quelle: Paul Weidenbaum/dpa
Ahrensburg

Ein 55 Jahre alter Mann ist am Freitag bei einem Polizeieinsatz in Ahrensburg im Kreis Stormarn gestorben. Der 55-Jährige habe sich nach einer Verfolgungsfahrt durch die Polizei heftig gegen seine Festnahme gewehrt, so dass die Beamten ihn fixiert hätten, sagte der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Lübeck, Christian Braunwarth. Dabei habe der Mann einen Kreislaufstillstand erlitten. Ein Notarzt habe nur noch seinen Tod feststellen können, sagte Braunwarth.

Wie die "Hamburger Morgenpost" und das "Hamburger Abendblatt" übereinstimmend berichteten, hätten Polizisten auch auf das Auto des Flüchtenden geschossen. Zu der Verfolgungsfahrt durch Ahrensburg war es nach Angaben Braunwarths gekommen, nachdem der Mann mehrere Anhaltesignale der Polizei missachtet hatte. Zu den Hintergründen machte er keine Angaben. Woran der 55-Jährige genau starb, soll durch eine Obduktion geklärt werden.

Mehr zum Thema

Reichsbürger mit Pistolenattrappe löst Polizeieinsatz aus

RND/dpa

Der Judotrainer der deutschen U21-Nationalmannschaft soll einen schwarzen Sportler rassistisch beleidigt und körperlich angegriffen haben.

01.11.2019

Der Fall der 39 Toten in einem Lastwagen in England hatte weltweit für Entsetzen gesorgt. Jetzt gab es drei weitere Festnahmen in Vietnam und Irland. Die vietnamesischen Verhafteten sollen seit Jahren Menschenschmuggel betrieben haben.

02.11.2019

Eine Frau soll in einer Klinik ohne entsprechende Ausbildung Menschen betäubt haben. Laut Staatsanwaltschaft starben vier Patienten. Nun sitzt die 48-Jährige in Untersuchungshaft.

01.11.2019