Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Tierquälerei, die sprachlos macht: Kopf von Katze mit Holzspieß durchbohrt
Mehr Welt Panorama Tierquälerei, die sprachlos macht: Kopf von Katze mit Holzspieß durchbohrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 31.05.2019
In Detmold (NRW) wurde eine Katze auf brutale Art und Weise misshandelt. Sie quälte sich tagelang – und starb (Symbolbild). Quelle: dpa
Detmold

Ein besonders grausamer Fall von Tierquälerei in Detmold (NRW): Dort rammten Unbekannte einer Katze offenbar einen hölzernen Spieß in den Kopf. Tagelang schleppte sich das schwer verletzte Tier unter Schmerzen durch ein Waldstück, ehe es ein Anwohner fand.

Ein Arzt versuchte noch, das Tier zu retten – vergeblich

Wie „Bild“ berichtet, litt das Tier bereits unter Krampfanfällen und hatte am ganzen Körper Entzündungen. Ein Tierarzt habe noch den rund 20 Zentimeter langen Holzspieß aus dem Kopf operiert. Allerdings war es schon zu spät. Die Katze starb noch in der Tierarztpraxis.

Das Tierheim in Detmold zeigte auf seiner Facebook-Seite Bilder der übel zugerichteten Katze. Das Tier wurde „regelrecht gepfählt“, schreiben die Betreiber. Man habe Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt, heißt es im Beitrag weiter. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Von RND

Schwerer Bahnunfall in Niedersachsen: In Bissendorf bei Osnabrück sind ein Zug und ein Lkw auf einem Bahnübergang zusammengestoßen. Elf Menschen wurden verletzt, ein Mann schwebt in Lebensgefahr.

31.05.2019

Schon wieder behindern Gaffer Einsatzkräfte, diesmal bei Löscharbeiten in Nordrhein-Westfalen. Hinterher wendet sich die Feuerwehr an die Öffentlichkeit.

31.05.2019

Die querschnittsgelähmte Sportlerin Kristina Vogel fühlt sich nach einer Zugfahrt von der Bahn im Stich gelassen – zugesagte Hilfe am Gleis sei ausgeblieben. Im Netz machte sie ihrem Ärger Luft.

31.05.2019